Miriam Schäfer

Alles neu mit 4.0.3a – Cataclysm ist da

Ich hab eigentlich noch gar nicht damit gerechnet, aber bereits mit dem Patch am vergangenen Mittwoch kleidete sich der WoW-Loginscreen in ein Cataclysm-Design und das neue Intro-Video wurde abgespielt. Mir persönlich hat Letzteres nicht so zugesagt. Zu sehen wie Deathwing in Rüstung gelegt wird, fand ich nicht wirklich spektakulär. Sein anschließender zerstörerischer Flug über Azeroth ist optisch zwar schick, aber insgesamt betrachtet haben mir die bisherigen Intros besser gefallen, da sie mehr Story beinhalteten oder abwechslungsreicher waren.
Aber genug der Mäkelei.

Deathwing was here

Alles was sich sonst in der virtuellen Welt von WoW getan hat, ist einfach klasse! Ich war bisher eher skeptisch in Bezug auf Cataclysm, weil mir die klassische Welt Azeroth wirklich am Herzen liegt, und ich sie damals, vor vielen Jahren ausgiebig und teilweise gar komplett zu Fuß erforscht habe.
Ich liebe die schneebedeckten Hügel Wintersprings, das satte Grün in Feralas, die verwunsche Stimmung Ashenvales und Teldrassils, die Einsamkeit in Desolace, die Weite des Brachlandes und natürlich den Wendepunkt unseres Schicksals, den Krater von Un’Goro. Und all das sollte nun untergehen? Würde WoW für mich, als nicht Raidende, meist eher Solo-Spielerin dann noch funktionieren?
Ich glaube, auch wenn Cataclysm noch nicht offiziell gestartet ist, kann ich diese Frage mit einem klaren „Ja!“ beantworten.

Posen in Feralas

Was mir als allererstes aufgefallen ist, sind die fehlenden Portale in Dalaran und Shattrah. Ein Luxus, an den man sich sehr gewöhnt hat. Trotzdem finde ich es nicht schlimm, dass sie weg sind. Da Azeroth nun wieder Hauptschauplatz sein soll, würde sicher einiges an Atmosphäre verloren gehen, könnte man alles in Sekundenbruchteilen via World-Hopping erreichen.

Burg Sturmwind

Nachdem mir der Magier meines Vertrauens ein Stormwind-Portal aufgestellt hat – die Magier scheinen die Zeichen der Zeit als Marktlücke erkannt zu haben: Portale werden mit 20 Gold gehandelt *autsch* – stolperte ich dort auf azeroth’schen Boden und machte groooße Augen. Die alte Kaserne ist zwar der Zerstörung erlegen und Deathwing hat eindeutige Spuren hinterlassen, aber dafür wurde vieles neu errichtet. Die Kanäle wurden ausgebaut, hinter der Kathedrale findet sich ein Friedhof, der mehr einer Parkanlage gleicht, das ehrwürdige Schloß wurde mit einem ihm angemessenen Aufgang versehen und macht endlich etwas her! Die Brunnen sind mit Wasser gefüllt und plätschern munter, ein neues Auktionshaus wurde gleich gegenüber der Bank von Sturmwind in den Handelsdistrikt gesetzt. Letzteres wirkt auf mich optisch sehr gequetscht und gefällt nicht so recht, aber es kann ja nicht alles perfekt sein ;)

neue Druiden in Moonglade

Meine Weltenwanderung setze ich via Druiden-Teleport Mondlichtung fort. Hier sind die Druiden der neuen Fraktion „Wächter des Hyjal“ nicht zu übersehen, die bei Herbstlaubs Anblick noch nicht in Ehrfurcht verfallen. Sowas aber auch. ^^ Von Moonglade aus führte meine Reise weiter gen Rut’theran und ich war doch etwas schockiert, als ich vom Greifen aus Teile des großes Teldrassil zerbrochen und geborsten, einer Insellandschaft gleich im Wasser treiben sah. Aber in Darnassus ist weitesgehend alles beim alten.

Rut'theran

Am liebsten hätte ich die ganze Welt sofort erkundet, aber wie das so ist, mit den raren Abendstündchen, die wollen effektiv genutzt werden. Also habe ich mich daran gemacht, die vier Haustiere, die seit dem Patch neu implementiert wurden zu ergattern. Bei meinen Bemühungen um die Pets sind mir weitere Dinge an Cataclysm aufgefallen:

Darkshore 4

Viele Gegenden wurde im Level modifiziert und heruntergesetzt. Auch die schönen detailverliebten alten Dungeons wie Düsterbruch oder Scholomanace sind heruntergestuft worden und somit für die Spieler wieder nützlich! Das finde ich einfach klasse! Denn wer besuchte noch 60er Dungeons, wenn er mit 58 bereits die Schwerbenwelt betreten konnte? Keiner. Nun haben sie wieder einen Nutzen, ebenso wie die ehemaligen 60er Regionen, wie Winterspring und Silithus. Schön!

Neben den geänderten Stufenvoraussetzungen und jeder Menge neuen Flugpunkten hat sich die Welt auch geographisch geändert. Kein Wunder nach so einer Katastrophe…!
Gadgetzan liegt nun am Meer. Vor seinen Toren wird eine Arche gebaut. *g*

Gadgetzan am Meer

Das Brachland ist ins südliche und nördliche Brachland geteilt worden. Während im Norden noch alles aussieht wie gehabt, steht der Süden unter Wasser. Tausend Nadeln könnte nun Tausend Inseln heißen und auch von der schimmernden Ebene ist nicht viel übrig geblieben.
In Feralas liegt die Mondfederfeste in Trümmern und wurde größer und stattlicher auf dem Festland neu errichtet. Hier scheint sich alles für die Schlacht um die Zwillingsspitze zu rüsten. Allerdings bin ich erleichtert zu sehen, dass Feralas nach wie vor eine grüne Oase ist. :)

In allen Regionen gibt es jede Menge neue Quests. Die, die ich bereits erledigt habe, waren inhaltlich sehr dicht und stimmig. In Darkshore gibt es z.B. ein trauriges Wiedersehen mit einigen alten Bekannten…

Darkshore 2

Und sonst? Die neuen Ladescreens sind schick! Ich freue mich jetzt schon aufs Artbook der Collectors Edition, wenn ich das sehe. *hach* Der Soundtrack ist teilweise etwas gewöhnungsbedurftig, vermutlich aber nur, weil er eben neu ist. Einige Stücke, wie der Part mit Gesang in Feralas haben mich aber schon überzeugen können.

Ladescreen

Es gibt neue Angel- und Koch-Dailys in Sturmwind, die je 1+ Skillpunkt bringen. Ich bin gespannt wie das System funktionieren wird! Ob es nur für die Quests Fertigkeitspunkte gibt, oder nach wie vor fürs Angeln/Kochen selbst…?

Es gibt jede Menge neue Jägerpets. Darunter Füche und Hunde – total süß! :D Wenn ich dem Schatz glauben kann auf den niedrigeren Leveln allerdings nicht besonders effektiv. Naja. ^^

Die bereits hier und da anzutreffenden Worgen gefallen mir übrigens. Vorallem in Weiblich mit Kopftuch sind sie einfach knuffelig! D:

Natürlich wurden die Talentpunkte wieder zurückgesetzt. [*nerv* ;)] Beim Heildruiden habe ich nicht viele Änderungen bemerkt, abgesehen davon, dass es nun die neue Baumgestalt gibt. Eigentlich gefällt sie mir, aber ich erkenne mich als weiblichen Druiden darin nicht wieder. Männlich, okay, aber für Herbstlaub finde ich es einfach unpassend. Da hat mir der alte Baum besser gefallen. Die alte Optik lässt sich Gerüchteweise via Glyphe zurückholen. So wichtig ists nun auch nicht, vorallem, da es ja nur noch ein Zauber ist…

neue baumgestalt

Gern würde ich mir die Änderungen auch noch aus Hordesicht genauer ansehen, aber mir fehlt einfach die Zeit für intensives Herumstöbern mit mehr als einem Charakter. Also muss es mir reichen ab und an beim Schatz auf den Monitor zu linsen, der gerade meine einzige Blutelfe, die Jägerin Starfall heranzüchtet.
Ansonsten frage ich mich, wenn ich all diese tollen neuen Sachen sehe, was wird mit dem Start von Cataclysm überhaupt noch neues dazu kommen? Die neuen Rassen, der Levelanstieg, der Beruf des Archäologen, aber sonst? Wir werdens sehen.
Für uns wird das „echte“ Cataclysm wohl dieses Jahr nicht mehr beginnen, da die Finanzen zwei Spiele [wovon eins ja eine CE sein soll O:)] einfach nicht hergeben, aber ich freue mich jetzt schon auf ausgiebiges Neu-Entdecken!

versunkenes Menethil

versunkenes Tanaris

Darkshore 1

Darkshore 3

Weils so hübsch ist...

Wirbelnder Vortex

6 Responses to Alles neu mit 4.0.3a – Cataclysm ist da

  1. Tai sagt:

    *mit den Händen klatscht* Wundervoll!
    Diese Beschreibung lässt mein Herz höher schlagen!

    Öh, nein! Keine Sorge, keine dummen Flirtversuche! Ich meine es Ernst, als ich sagte, das die Kurzbeschreibung wirklich schön formuliert ist. Ich bin begeistert das jemand sich soviel Zeit nimmt, die Welt kennen zu lernen. Ich bin auch jemand der jedes Eckchen
    von Azeroth erkundet. Es tut mir auch weh, das seid 5 Jahren WoW plötzlich alles anders ist.
    Stämme fehlen, Orte sind verändert oder zerschlagen….das ist so, als ziehe man von eine Wohnung in die man sich eingelebt hat, in eine neue und fühlt sich unwohl. T.T

    Aber man soll es positiv sehen: Die alte Welt war einfach ausgelutscht! Man kannte alles, man will was neues sehen. Veränderungen bedeutet neues erleben. Viele Quests sind interessant gestaltet, gerade kurzvideos und Phasing Implementierung sind klasse eingebaut. Eine Welt die man durch eigene Hände verändern kann. Natürlich störend im Rollenspiel, wenn ein anderer Rpler die Quests nicht gemacht hat. So sieht man sich dann nicht wirklich mehr….

    Ebenso freue ich mich über viele neue Items. *vor Freude im Kreis spring* Blizzard hat endlich mal Level 1 bis 10 Items für Rollenspieler eingebaut. Man hat uns Beachtung geschenkt! *grinst*
    Auch viele Questitems haben meine Interesse geweckt, die man irgendwie immer ins Rollenspiel einbauen kann. Problem nur das mein Gildenfach voll von solchem Zeug ist. *seufz*

    Hoffen wir, Blizzard bringt einen Kleiderschrank rein, da kann ich meine Rüstungen und Uniformen dort plazieren..*bet*

    Was mit Catalysm kommt? Alle Quests nicht frei geschaltet. Viele gehen ab Catalysm weiter, Beispiel Westfall. Falls du diese schon gemacht hast, weißt du das am Ende Westfall brennt. Dies geht in Catalysm weiter…(hoffe ich hab nicht zuviel gespoilert)….

    Ein schöner Ort, den du unbedingt vor Catalysm mal besuchen solltest, ist „Gallywix Lustschloss“ in Azshara! Ob nun mir Allianz oder Hordler ist egal, steht nur ein nervender Horde NPC in einer Ecke, dem man sich als Allianzler nicht nähern sollte.
    Swimmingpool, Wirrlpool, Sauna, Golfplatz, Cocktailbar…..dieser Ort ist himmlich.
    Nur derzeit kann man ihn wohl offiziel nicht wirklich betreten, da die Stelle wo man hingeschossen wird, nicht aktiviert ist.

    Aber psst, ich verrate dir was Blizzard übersehen hat und man nicht gegen die Regeln verstoßt, wenn man hin will: Spring um das Gebirge (wirklich nur um das Gebirge beim Lustschloss) von den Klippen, bis zu tot bist.
    Du wirst sofort beim Geisterheiler oben drauf
    auftauchen, einfach bei ihm dann wiederbeleben!
    Voila, schon bist du da! Die Repkosten lohnen sich! ^.-

    Die Welt bietet wirklich neues, so kann ich mit dem Wachregiment und mit der Händlergilde wieder viele Events und Plots planen. Mhhh, da fällt mir ein das ich das Winterhauchfest noch vorbereiten muss in Kharanos! Also viele Geschenke für alle Besucher bereit stellen und einen Freiwilligen Spieler finden, der einen Zwerg wie jedes Jahr namens Altvater erstellt. *Stirn runzel* Viel Arbeit….sehr viel….aber
    es macht Spaß! ^^

    Schade das die Horde Süderstade vernichtet hat, sowie soviele Gebiete eingenommen. Man merkt das der größte Teil von Blizzards Team, Horde Spieler sind. Find ich echt Schade…..
    Wo bleibt da die Gleichberechtigung? *böse schau*

    Und die Flugpunkte….naja, es sind zuviele!
    Ich hab mal alle abgeklappert und sehe auf der Karte so gut wie nix mehr, wenn ich beim Greifenmeister bin. 8 Punkte in den Pestländern, FAST 20 im Steinkrallengebirge….
    also man kann da echt übertreiben. *hust*

    Malfurion ist zurück! *wave*
    Und….darf ich spoilern? Illidan comes back!
    Aber psst! Nicht weiter sagen! :)

    So genug für heute! Ich glaube ich spamme hier
    zuviel, dabei ist es nicht mal meine Page.
    Daher eine gute Nacht und das Licht mit Euch!

    Euer Tai

  2. Mi sagt:

    *lach* Danke für diesen ausführlichen Kommentar! Da kann ich mich ja noch auf so einiges freuen! Richtiges anhaltendes Rollenspiel ist mir für ein Online-RPG irgendwie zu anstregend ;) Da bin ich schon froh, OOC sein zu dürfen.
    Gestern habe ich Darkshore fertig gequestet und Ashenvale angefangen. Ich glaube Westfall heb ich für einen Tag auf, an dem ich viel Zeit habe… :)

    Aber auf einen Kleiderschrank würde ich auch hoffen, ich habe gestern dummerweise die Schultern zu meinem Lieblingsoutfit entzaubert -.- Wenigstens ne Warnung, wenn etwas zu einem Set gehört wäre nett gewesen.. *hmpf*

    Liebe Grüße ^^

  3. Tai sagt:

    Rollenspiel zu anstrengend? Nyaaa, ich denke
    man müsste es mal nur ausprobieren -desu!
    Es gibt ja auch die „unter sich in kleinen Grüppchen“ Rollenspieler, die nicht am großen Rollenspiel teilnehmen. Sprich die kleine Feste machen oder nur Lagerfeuer RP für zwischendurch mal. Ich denke ohne das Rollenspiel selbst würde ich schon lang nicht mehr in WoW verweilen, da Raids nicht so mein Fall sind. Ich liebe Story und Entwicklung eines Charakters, vielleicht liebe ich aus diesem Grund aus DSA (Pen & Paper).

    Falls du jedoch mal irgendwann reinschnuppern willst, schau auf der Forscherliga einfach mal vorbei. Findest mich und meine Leute auf Allianz Seite, ich bin einer dieser Gruppen Rpler die zwar auch am großen RP teilnehmen, aber eher lieber Veranstaltungen wie Tanzabenden, Maskenball, Ritterturniere, Trinkabende im Eremiten und ähnliches veranstalte. Solltest du nach mir suchen, „Márth“ mein Name. Márth McLane *verbeug* :P

    Ich denke ein Kleiderschrank allein würde mir nicht reichen. Ein Waffenschrank und ein Gimmik Schrank für lustige Gimmikitems wie die fliegende Lanze aus dem Ungoro, dem Fulbogkollegen oder Picknickkorb etc. wäre auch klasse. Ich musste mich schon dazu zwängen Sachen zu verkaufen, um für neue Items platz zu schaffen..*schnüff*

    Mata ne,
    Taichi

  4. Mi sagt:

    Ich hab ganz am Anfang einen Taurendruiden auf Forscherliga RPt ;) Das war mir zu stressig, vorallem da es einfach zu viele Leute ZU verbissen betreiben. Ab udn an muss man halt mal ne Frage zur Technik oder Engine stellen, was auf RP wege entweder nicht möglich ist oder zu kompliziert wird. Und wenn man dafür gleich angemaunzt wird.. nö ^^ Mein Rollenspiel findet in meinem Kopf statt, für alles andere habe ich meine Geschichten.

    Ich habe leider auch sehr viele Items [Fussel :D] aus meiner Bank verbannen müssen, da einfach kein Platz mehr da war. Aber seit die Pets z.B. aus dem Schließfach verschwunden sind, sieht es wieder etwas besser aus. Uach wenn ich wirklich überwiegend Klamotten und Waffen habe, oder eben die Spielzeugeisenbahn, das Braufässchen oder den Picknickkorb.. aber, ganz ehrlich? Eigentlich nutze ich das Zeug zu 99% nie ;) Aber die Sammelwut… ;)

    Pen & Paper liebe ich auch, allerdings treffe ich mich dann ja explizid für eine gewisse Weile zum Rollenspiel und bin auch voll dabei. WoW ist für mich mittlerweile eigentlich nur noch ein bisschen zum Relaxen am Abend da. ^^

  5. Tai sagt:

    Mh, vllt. bist du wirklich an die falschen Leute gekommen. An die so genannten „LORE“ Spieler….die früher selbst gegen Spieler was hatten die „Vampire“ waren. Vor WotLK gabs noch keine Vampire, ja wurden diese Rpler zugeflamed das es sowas nicht gibt. Addon raus, plötzlich sind sie still. Das sind für mich eingeschränkte Rollenspieler. Márth zum Beispiel ist ein Halbdrache, das erkennt man nur an die magischen Runen an seinen Arm, der aber immer bedeckt sind. Das gefiel auch einigen nicht. Egal, ich hab die Leute die freier für Rollenspiel sind.

    Falls du mal echt nen ruhigen lustigen Abend haben möchtest, schau ruhig rüber. Die Händlergilde Azeroths freut sich auf lore freie Rpler die einen erweiterten RP Horizont haben. Sei es nur ein Tavernenabend unter den eigenen Leuten oder eben irgendwo auf der Wand sitzen und plaudern. :)

  6. Mi sagt:

    Naja, frag mal n Werwolf-Spieler, der mag Vampire auch nicht :mrgreen:

    Danke für die Einladung, allerdings wirds bei mir wohl einfach an mangelnder Zeit scheitern. Wenn man abends eben nicht mehr über uneingeschränkte Zeit verfügt, dann bleibt eben für alles immer Weniger…. Aber falls es mich mal überkommt, dann schau ich mal ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.