Schmiererei

Ich sitze gerade im Schlafzimmer am PC und lassen den Blick über unseren derzeit sehr unaufgeräumten Schreibtisch schweifen. Zwischen meiner Tastatur und meinem Monitor findet sich mein Berg Notizzettel. Neben mir, zwischen meinem Arbeitsplatz und dem des Schatzes, liegt einer seiner Notizzettel. Und mir fällt auf: Meine handschriftlichen Notizen sind immer nur „dahingeschmiert“, so unleserlich, dass ich sogar selbst oft raten muss, was die Hieroglyphen auf dem Zettel eigentlich aussagen sollten. Der Schatz hingegen schreibt meist ordentlich.
Was ich mich frage: Schmieren macht genausoviel Mühe, wie sorgsames Schreiben. Es macht sogar weniger Arbeit, wenn man das spätere Rätselraten mit einrechnet. Es geht nicht einmal schneller! Warum also schmiert man? Warum?

6 Responses to Schmiererei

  1. Xell sagt:

    Weils mehr Spaß macht :D Meine Einkaufszettel und to-do-listen sind eigentlich immer Experimente. Auf kleine Zettel kann ich auch nicht richtig schreiben, dafür liebe ich es Stifte zu kaufen :D Und mein Lieblingswort ist nicht hallo, wenn ich Stifte teste, sondern manchmal xD
    Ich schreibe sowieso kaum noch was handschriftlich – leider.

  2. abraxandria sagt:

    Ui, das kommt mir doch sehr bekannt vor. ;) Sowohl der unaufgeräumte SChreibtisch *hüstel* und die Schmierereien.
    Ja, warum?
    ICh bilde mir ein, es geht schneller… oO

  3. Mi sagt:

    Einbilden tu ichs mir auch jedesmal xD Aber wenn ich dann mal „schön“ schreibe, merke ich, dass ich dafür auch nicht länger brauche ;) Das mag natürlich bei jedem anders sein ^^

    Bis auf den Einkaufszettel und die To-Do-Liste schreib ich nur noch Weihnachtskarten mit der Hand.. und spätestens DANN merke ich, dass ichs öfter machen müsste. Es geht nicht mehr so leicht von der Hand, seit alles via Tastatur läuft…

  4. mujerfuriosa sagt:

    in der hektik liegt die schmiererei begraben – bei mir ebenso….besonders im job, wenn ich mir aufschreibe, was wir zu holen( aufzuüllen haben – ein desaster. blöd, vor allem, wennann wer anderer unverhofft mit meinem zettel geschickt wird, die sachen zu bringen…

    ich hab aber auch in „schönschrift“ eine schreckliche klaue, bn da also eh nicht gesegnet ;)

  5. Mi sagt:

    Wenn ich von meiner „schön“-Schrift rede, sind die Anführungszeichen auch keine reine Deko ;) Ich finds ja beneidenswert, was für schöne Handschriften einige Leute haben. Das sind dann oft Leute, die auf unliniertem/kariertem Papier auch noch ganz gerade schreiben können. *hach* Kann ich nur von träumen ^^

  6. abraxandria sagt:

    JA, das stimmt. Mit der Hand zu schreiben fällt allmählich sogar schwer. Ist das nicht krass!!!
    Man ist das einfach nicht mehr gewöhnt.
    Irgendwie schade… :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten lt. DSGVO zu