Miriam Schäfer

Antritt

Ausnahmsweise wurde hier das TV eingeschaltet und ich bin zufällig in der Vereidigungsrede von Barack Obama gelandet.
Wow! Hat mich sehr beeindruckt. Er redet von Frieden und Gerechtigkeit, sozialer Gleichberechtigung. Ich mag den Mann, wirklich. Ob er halten wird, was er verspricht… man wird sehen, aber er ist der erste Politiker dem ich „glaube“. Ich hätte ihn auch gewählt.
„Wir reichen jedem die Hand, der seine Faust lockert“
Ich mag den Mann. Und wünsche ihm alles Gute. Auf dass er seine Ziele verwirklichen kann. Es wäre ein Schritt in die richtige Richung, zumindest den Worten nach.

So jemanden würde ich mir für Deutschland übrigens mal wünschen! Statt der dicken Sesselpupser, die zwar immer sozial daher reden, aber im Endeffekt doch meist das Gegenteil durchsetzen. Jemand dynamischen, der auch ein bisschen Stärke ausstrahlt. Nicht nur den gleichen Anzug mit anderem Namen.

Naja, man wird jawohl noch träumen dürfen…

4 Responses to Antritt

  1. lilienfeuer sagt:

    Zustimmung. Ich war ziemlich ergriffen *-* Inwieweit er seine Versprechen halten kann, hat er selbst ja schon eingeräumt, dass dei aktuellen Probleme dringender sind und daher seine Ideen ein wenig zurück stehen müssen. Aber die Rede war brillant (und völlig frei vorgetragen! UNGLAUBLICH!)

  2. Mi sagt:

    Frei vorgetragen? Hmmm.. ich MEINE da Promter oder Projektoren oder sowas gesehen zu haben ;) Diese flachen grauen Teile? Man weiß ja, dass er ein guter Redner ist aber ich glaube bei so einem Termin hat man zumindest Stichpunkte irgendwo, oder? … denk ich so.. aber ist ja auch egal, es war jedenfalls gut. ^^ Jawohl ^^

  3. Lilienfeuer sagt:

    *gg* naaa gut, das ist natürlich möglich, aber an Teleprompter glaube ich nicht, eher an einen Zettel, falls er sich verhaspelt (was bei ihm aber doch eher unwahrscheinlich ist – mal von seinem Amtseid abgesehen^^).
    is ja letztlich auch wurscht *gg*

  4. Christian sagt:

    So etwas werden wir in Deutschland nie bekommen. Das hat mehrere Gründe. 1. steht niemand zur Wahl, der so einen Charakter hat, 2. gibt es auch niemanden, der sich das trauen würde und 3. ist die Einstellung unserer Politiker einfach so festgefahren, dass sie gar nicht mehr anders können. Ich finde das mehr als nur schade, denn wir BRAUCHEN einen Obama. Und zwar dringend. Wir stehen schon an der Klippe und der Abgrund kommt immer näher und näher. Viel fehlt nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.