Dunkel war´s.

Letzten Donnerstag habe ich gemeinsam mit Peter Klohs („Geschichten aus dem Duden“, „Für Elise“, „Venus“) in unserer örtlichen Stadtteilbibliothek gelesen. Vermutlich wars das Grillwetter, das uns nur wenige Zuschauer gönnte, aber – holla – ich muss ganz unbescheiden sagen, diejenigen, die nicht dabei waren, haben wirklich etwas verpasst. ;)
Ich bin noch immer begeistert, wie gut unsere Geschichten harmonierten. Peters Stimme bildet einen schönen, tiefen und weichen Kontrast zu meiner, unser Vortrag hingegen ist glaube ich ähnlich ruhig und gefühlvoll. Peters unveröffentlichte Geschichte „Der Gast“ hat mich trotz ihre Länge komplett in ihren Bann gezogen und ich freue mich schon darauf, sie irgendwann gedruckt lesen zu können.
Die Stimmung war großartig, die Geschichten perfekt – kein Horror, bloß rätselhaft, ein bisschen unheimlich. Die letzte hingegen bitterböse. Ich bedanke mich bei Peter für sein Vertrauen, seine Geschichte „Wundertüte“ mit ihm gemeinsam lesen zu dürfen. Es hat mir viel Spaß gemacht.
Überhaupt war der Abend rundum gelungen – lediglich an der Musik müssen wir noch arbeiten, gleichzeitig zu lesen und sie ein- und auszublenden hat mich etwas überfordert. Aber es war ja auch das erste Mal. ^^
Ich bin in jedem Fall sehr froh, dass wir mit Christian Brenscheidt eine so aktive und engagierte Leitung in unserer Stadtteilbibliothek haben, und bedanke mich bei ihm und seinen Kolleginnen für ihre Mühe, die Vorbereitung und den schönen Abend.
Und ich freue mich schon auf eine Wiederholung der Lesung mit Peter, spätestens zur Lit-Ronsdorf im Herbst – die solltet Ihr dann aber nicht verpassen ;)

Dunkel wars. Lesung von Peter Klohs und Miriam Schäfer Dunkel wars. Lesung von Peter Klohs und Miriam Schäfer Dunkel wars. Lesung von Peter Klohs und Miriam Schäfer Dunkel wars. Lesung von Peter Klohs und Miriam Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.