Warten aufs Remake

Ganz ehrlich? Es fühlt sich fast so nervenaufreibend an, wie als Kind aufs Christkind zu warten :D
Bald ist es soweit: Das Final Fantasy VII Remake kommt. Die Neuauflage DES EINEN ganz besonderen Spiels meiner Jugend. Des Spiels, das mich mit dem FF-Franchise verbunden hat, das mich Spiele entdecken und lieben ließ, meine Japan-Faszination weckte und das maßgeblich vieles angestoßen hat, was mich heute zu dem Menschen macht, der ich bin.

FF7R Promo Midgar Cloud on Hardy Daytona Tifa Barret Aeris Aerith Red XIII Nanaki

Final Fantasy VII brachte mich dazu, damals meine Webseite zu starten, durch die ich nicht nur die Liebe zum Coden und Designen entdeckte, sondern auch so viele liebe Menschen kennenlernte, die mich teilweise noch heute begleiten. Wir haben soviele Dinge miteinander geteilt und nicht zuletzt soviel Kreatives auf die Beine gestellt. Ich glaube nicht, dass ich mit meinen Texten jemals den Schritt in die Öffentlichkeit gewagt hätte, wenn ich sie nicht mit Euch hätte ausprobieren können.
All das ist ein Teil meines Lebens. Und es hat begonnen 1997 – mit Final Fantasy VII.

Ich gebe zu: Ich gehöre zu denen, die SEHR skeptisch waren, als vor Jahren die ersten Bilder auftauchten und es im Netz munkelte, es würde tatsächlich ein Remake geben. Es war ein bisschen, als würde jemand am Heiligen Gral kratzen.
Obwohl ich mir seit FF12 geschworen hatte, kein neues Final Fantasy mehr zu spielen, da die neuen Spiele einfach nicht mehr die Qualität der alten erreichten, habe ich im Endeffekt doch jedes einzelne zumindest ausprobiert. Nachdem ich an 12 keinerlei Spaß fand, mochte ich an 13 zumindest die Charaktere. 13-2 und 13-3 hätte ich nicht gebraucht. 14 machte mir eine Weile Spaß, aber eigentlich waren es die Geschichten, die ich bei Final Fantasy 7, 6, 10, 5 und 8 so mochte. Die offene MMO Welt konnte mich nicht lange fesseln.
Dann – ENDLICH – erschien das lang erwartete Final Fantasy XV. Gott, was habe ich seit den ersten Bildern aus 2006 darauf gelechzt und gewartet. Und war persönlich doch recht bitter enttäuscht. Ja, FF15 hat viel Schönes, aber es konnte meine Erwartungen nicht erfüllen. Am besten haben mir die Animeserie und der Film „Kingsglaive“ gefallen. Das Spiel selbst fühlte sich für mich unvollständig und zerstückelt an, hatte zuviel Leerlauf und konnte abgesehen vom Ende nicht das Gefühl bei mir wecken, das ich erwartet hatte. Und genau dieses Ende wurde dann durch die folgenden DLCs ad absurdum geführt. Nein, an diesem System konnte ich keinen Spaß finden.

Und dann wurde das FF7Remake bestätigt.
Was ich fühlte war Angst. Angst, dass Square lediglich seine fetteste Kuh melken wollte. Und – natürlich – würde ich drauf reinfallen. Hallo, ich bin ein Fangirl der ersten Stunde. Ich habe das Original an die 12x durchgespielt! Ich muss es mir doch zumindest ANSEHEN! Dennoch überwog das Bangen die Hoffnung. Ein unausgewogenens Action-Kampf-System wie in FF15? Bitte nicht! Lücken in der Story? Vielleicht ein ebenso gradliniger Verlauf wie in FF13? Viel neuer Schnickschnack im Spiel, um viel Merch zu verkaufen. Denn ja, zugegeben, wir FF7-Fans kaufen ja echt ALLES. Ich nehme mich da nicht aus O:) Aber die Schlimmste Befürchtung: Änderungen an der Story?! Sakrileg! Bitte, bitte nicht!

FF7R Cloud Tifa

Je mehr ich allerdings vom kommenden Spiel sah, desto ruhiger wurde ich. Und als dann der große E3-Trailer im Juni letzten Jahres veröffentlicht wurde (Su und ich hatten die Nacht im TS verbacht, um die Premiere keinesfalls zu verpassen) da nahm mich der Hype gefangen und riss mich mit. Ich sah all das, was ich erwartet hatte. Es war, als würde ich genau MEIN altes FF7 sehen. Nicht, wie es der Bildschirm damals zeigte, sondern genau so, wie ich es als Spieler immer selbst vor Augen hatte. Die Charaktere waren wunderbar getroffen. Ich war von den Stimmen und Dialogsätzen begeistert. Sie fingen genau das ein, was das Origial ausmachte.
Und seitdem setzt jeder weitere Trailer noch eins drauf.

Auch die Demo, die ich in den letzten Tagen unzählige Male gespielt habe, lässt mich nur wünschen, ich hielte das Spiel bereits jetzt in Händen. Wenn der Release nicht verschoben worden wäre, könnte ich es bereits jetzt spielen! Und da ich ja gerade eh ans Haus gefesselt bin – wäre doch alles optimal :) Aber ich weiß, ich würde meine sonstigen Aufgaben vernachlässigen. Daher ist es vermutlich ganz gut, wenn es erst im April losgeht. Den einen Monat Wartezeit verkafte ich auch noch. ;)

Das Einzige, was ich noch minimal fürchte, ist, dass die Sidequests evtl diesen etwas nutzlosen FF15 Charakter haben könnten. Aber wenn alles andere passt, kann ich vermutlich auch darüber hinwegsehen. Alles, was ich bisher gesehen habe, begeistert mich.
Das Ende der Demo (Mini-)SPOILER (zum Lesen markieren) hat mich so umgehauen! Klar zu sehen, was Jessies Bombe angerichtet hat und was ShinRa daraufhin getan hat – omfg. Das war ein wahrer Augenöffner! Und macht mir definitiv Lust auf mehr! VIEL MEHR! SPOILERENDE

Fasziniert bin ich davon, wie das Remake mich ein wenig mit Aeris / Aerith zu versöhnen scheint. Oder liegt es daran, dass ich heute älter bin? Dass ich durch die Compilation viele Hintergründe kennenlernen durfte? Ich weiß es nicht. Sehr gut vor Augen habe ich allerdings noch, wie mich im Original ihre übergriffige Art gestört hat. Ihr Verhalten Tifa gegenüber. Gern stichelnd und provozierend und dann doch wieder auf lieb und nett machend. Das mochte ich gar nicht. Gleichzeitig fand ich ihre Art zu kämpfen nicht gut gewählt. Sie war eine starke Heilerin, aber ihre Angriffe mit dem Stock – puh, ich konnte es nicht ernst nehmen und es wirkte auf mich immer irgendwie unausgewogen und falsch.
Auch in den neuen Trailern gibt es Szenen, die deutlich zeigen, dass Aeris noch immer etwas .. forsch? ist. Gleichzeitig aber wurde allen Anscheins nach ihr Kampfstil verbesssert. Sie scheint sich nun auf reines Zaubern zu fokussieren, was ihr, wie ich finde, sehr viel besser zu Gesicht steht.

Aber ich wollte hier gar nicht groß in die Tiefe gehen. Ich wollte lediglich meine Freude, meine Aufregung und meine Gedanken teilen.

Weil ich bereits mehrfach gefragt wurde: Nein, ich glaube nicht, dass ich das FFCorner noch einmal aufleben lassen werde, um es mit Inhalten zum FF7-Remake zu ergänzen. Natürlich juckt es mich in den Fingern. Aber damals war ich Studentin. Ich konnte mir die Zeit dafür nehmen. Ich war noch richtig drin in html und css, konnte mein Grafikprogramm im Schlaf bedienen. Seit gut 12 Jahren bin ich da nahezu komplett raus. Es wäre zu aufwendig, meine Fähigkeiten aufzufrischen und wieder einzusteigen. Überhaupt – sind Fan-Webseiten heute noch zeitgemäß? Läuft nicht alles, was damals dort stattfand heute über Youtube, Twitch und divese Medienportale, die von ganzen Teams betreut werden?
Nein. Das Final Fantasy Corner bleibt bestehen wie es ist.
Aber ich werde bestimmt das ein oder andere Mal über meine Spielerlebnisse bloggen, wenn es soweit ist. Das könnt Ihr dann hier nachlesen. Wenn es Euch interessiert.

Bis dahin – bleibt aufgeregt und genießt die Vorfreude!
Wartet Ihr genauso aufs Spiel wie ich? Was konnte Euch in den Trailern besonders begeistern? Was fürchtet Ihr? Habt Ihr das Spiel auch längst vorbestellt? Lasst es mich doch wissen. ^^

In Erinnerung an alte Zeiten: Mata ne!
Eure Erin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten lt. DSGVO zu