Miriam Schäfer
  • 0

    #schnipseljanuar 7-10

    Auf Instagram läuft gerade die Autorenchallenge #schnipseljanuar.
    Und da ich ja generell (zu?) wenig Social Media Kram poste und es mir auch eher schwer fällt, Euch aus dem laufenden Schreibprozess zu erzählen, habe ich mich entschieden, daran teilzunehmen.
    Ich bin etwas später eingestiegen und werde auch nicht bei allen Aufgaben mitmachen, aber dennoch gibt es diesen Monat ein paar Textstellen aus meinen Kurzgeschichten – und aus meinem aktuellen Projekt. Vielleicht macht es Euch ja schon ein bisschen neugierig? :)

    Schon das erste Zitat zu Thema „Stärke“ stammt aus meinem aktuellen Romanprojekt „Fate of Time“:

    Schnipseljanaur 2022, Tag 7 - Stärke

    „Selbst in der verlorenen, schwachen Gestalt, die dort am Totenbett des Vaters stand, lag mehr Stärke und Entschlossenheit als in der manches Gardeoffiziers. Fates gesamtes bisheriges Leben war eine Vorbereitung auf diesen Tag gewesen. Und er war bereit. Ich wusste es.“

    (mehr …)

  • 0

    Jahres-Rückblicks-Stöckchen 2021

    Nach dem Sturm, dem vielen Grau und dem Sprühregen der letzten Tage schenkt uns der Himmel heute, am letzten Morgen des Jahres, einen zarten Sonnenaufgang. Ein Hoffnungsschimmer? Wir werden sehen.
    Dennoch endet mein Jahr mit Kopfschmerzen. Schon seit gestern habe ich eine fette Migräne und eigentlich gäbe es über dieses Jahr auch kaum mehr zu sagen. Es war ein Kopfschmerzen-Jahr. Die meisten Dinge, die in diesem Jahr passiert sind, verursachten mir Kopfschmerzen. Aber da ich mich ja bemühe, ein positiv denkender Mensch zu sein, versuchen wir mal, die positiven Aspekte in all dem Nebel zu finden.

    1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
    Im Grunde könnte ich hier den Text vom letzten Jahr unverändert einkopieren. Die Welt hat sich seither nicht von ihrem Wahnsinn erholt. Neben der Klimakrise, die noch nicht akut genug zu sein scheint, um irgendwie adäquat wahrgenommen und angegangen zu werden, mangelt es an allen Ecken und Enden an gesundem Menschenverstand und Empathie. Überall steht man sich selbst am nächsten, der Egoismus regiert. Sagte ich schon, dass ich Kopfschmerzen habe?
    (mehr …)

  • 0

    Lesejahr 2021

    Bücherstapel Auswahl Neuzugänge Lesejahr 2021

    Es ist wieder Zeit für meinen kleinen, buchigen Jahresrückblick.

    Dass ich in 2021 weniger lesen würde als 2020, war von vornherein klar, immerhin waren es im letzten Jahr irgendwas zwischen 150 und 200 Büchern, die ich verschlungen habe :D Doch dass meine Liste in diesem Jahr so kläglich kurz ausfallen würde, damit hätte ich dann doch nicht gerechnet. ^^ Aber so ist das eben.

    Im ersten Jahresdrittel habe ich noch viel geschrieben – und wenn ich schreibe, lese ich idR eher wenig. Zu oft habe ich das Gefühl, das Gelesene reißt mich aus meiner Erzählstimme. Außerdem möchte ich nicht, auch nicht unterbewusst, in Richtungen inspiriert werden, die nicht vorgesehen waren. Ebensowenig möchte ich das Gefühl haben, dass das, was ich schreibe, etwas anderem ähnelt (auch wenn es das in irgendeiner Form immer tut) und mich dann krampfhaft davon wegbewegen. Sowas raubt mir das Vergnügen und die Leichtigkeit am Schreiben, bzw. füllt meinen Kopf mit zu vielen Gedanken und Ängsten, die da einfach nichts zu suchen haben und mein Vorankommen blockieren können. Ich lese wirklich gern und auch gerne viel. Aber nicht in meinen Schreibphasen. Nein, nein.

    Den Rest des Jahres kann ich dann am ehesten mit Depression beschreiben. Ich habe fast nichts mehr getan, mich zwingen müssen, wenigstens etwas zu lesen und bin dabei nicht unbedingt gut vorangekommen. Vielleicht hatte ich die falschen Bücher, vielleicht lag es an meiner Stimmung. Wer weiß?

    Wie dem auch sei – es war ein lesetechnisch eher sparsames Jahr. Folgende Titel habe ich 2021 gelesen:
    (mehr …)

  • 0

    Frohe Weihnachten

    Ich wünsche Euch allen eine ruhige und friedliche Weihnachtszeit mit Euren Liebsten, egal ob oder was ihr feiert.
    Bleibt gesund und kommt gut ins neue Jahr!

    Frohe Weihnachten

  • 0

    Adieu Klumpschuh!

    (Achtung, es folgt ganz viel persönliches Mimimi … Weiterlesen auf eigene Gefahr.)

    Nach über 1,5 Jahren Rumgehinke und Dauerentlastung war es letzten Monat endlich soweit: Ich durfte den ollen Klumpschuh, der sich zur Tarnung in den grazilen Namen „medizinischer Catwalker“ hüllt (ehrlich – das Ding sollte Elefantwalker heißen), in die Ecke stellen und langsam wieder anfangen, richtig zu gehen.
    Ein Grund zu jubeln, absolut, gleichzeitig gibt es nun aber echt viel zu tun. 1,5 Jahre ohne Sport, im Prinzip ohne jegliche Bewegung – ich habe unterschätzt, was das mit einem macht. Die körperlichen Probleme waren abzusehen. Meine Kondition hat sich in Luft aufgelöst, meine Muskulatur ist futsch und über mein Gewicht reden wir besser gar nicht erst. Aber wie sehr diese massive Einschränkung mich auch psychisch belasten würde – das hatte ich nicht erwartet.
    (mehr …)

  • 0

    Schnuckis – Platz 1!

    Das Fehlen des Flüsterns im Wind auf Rang 1

    Ihr Lieben – jetzt schaut Euch mal an, wo mein E-Book das Wochenende verbracht hat: gemütlich auf Platz 1 des Kindle-Shops!
    Zwar „nur“ bei den Gratis-Büchern, aber – immerhin. Mich freuts! ^_^ Und wenn es bei der Hälfte der Leute nicht bloß trostlos auf dem Reader herumdümpelt, sondern es auch gelesen wird, bin ich doppelt happy =)
    Ich wünsche Euch viel Freunde mit meinen Geschichten!

    (Und wenn der Roman fertig ist, wiederholen wir das dann in der bezahlten Kategorie, ja? ;) … Man wird ja noch träumen dürfen O:) )

  • 0

    E-Book Gratis Aktion

    E-Book Gratis Aktion - Das Fehlen des Flüsterns im WindPassend zur herbstlichen Jahreszeit gibt es das E-Book zu »Das Fehlen des Flüsterns im Wind« bis zum 02.11.21 völlig gratis!

    Falls Euch noch Lesestoff für die gemütlichen Stunden mit Kuscheldecke und Tee auf der Couch fehlt und Ihr phantastische Geschichten mögt, die mal düster und unheimlich, mal märchenhaft und verträumt daherkommen – lasst Euch diese Chance nicht entgehen. Greift zu und/oder sagt es weiter!

    Ich hoffe, Ihr habt viel Freude mit den Geschichten. Erzählt mir doch, ob und wie es Euch gefallen hat!

    Das Fehlen des Flüsterns im Wind frisch vom Acabus-Verlag

    Das Fehlen des Flüsterns im Wind beim großen A

  • 0

    #AbisZBücher

    A-Z Bücher

    Auf Instagram lief aktuell eine schöne Challenge, ins Leben gerufen von @buecher_klaus – und dies ist mein Ergebnis zu den Büchern von A-Z. Damit es nicht zu einfach wird, habe ich gleichzeitig versucht, keine Verfasser*innen doppelt vorkommen zu lassen.

    Bekommt ihr das komplette Alphabet zusammen?

    Meine Liste für die Challenge:
    A – Arrival
    B – Bullenmord
    C – Calibans Krieg
    D – Dracula
    E – Erebus (mehr …)

  • 0

    Lit.Ro ohne mich

    Bevor ich sie überhaupt richtig ankündigen konnte, muss ich meine diesjährige Teilnahme an der Lit.Ro leider schon wieder absagen.
    Mich hat ein fieser grippaler Infekt erwischt, und auch wenn ich soweit wieder gesund bin, ist meine Stimme leider noch nicht vollumfänglich zurückgekehrt.
    Wer sich den Termin an Montag, den 11.10., schon fest im Kalender eingetragen hatte, der darf sich dennoch auf einen literarischen Abend freuen. Meine geschätzten Kollegen Reinhard Clement und Hans Brunswig haben gemeinsam meinen Lesungstermin übernommen. Die beiden werden den Abend mit (wenn ich richtig informiert bin) „Gereimtem und Ungereimtheiten“ humorig und satirisch gestalten.

    Das gesamte Programm sowie alle Informationen zur Anmeldung können auf der Webseite des Ronsdorfer Heimat- und Bürgervereins eingesehen werden.

    Ich wünsche allen einen unterhaltsamen Abend!

    Für diejenigen, die sich nach so langer Zeit besonders auf eine Lesung mit mir gefreut haben – es tut mir leid. Aber der nächste Termin kommt bestimmt. =)