Vorsicht, frisch gestrichen!

Dies war mein letzter Versuch mit den Sante Pflanzenhaarfarben. Es kommt einfach nicht das dabei heraus, was ich mir wünsche. Die Farbe ist zwar soweit okay, aber ich hätte das Ergebnis gern kräftiger, dunkler und vorallem weniger orangestichig. Beim nächsten Mal versuch ichs trotz aller Unkenrufe mit Esthertol Henna Rot extrastark, jawohl…
Rezept diesmal war:

2x Sante Mahagonirot
750ml schwarzer Tee
2 EL Alverde Feuchtigkeits-Kur Aloe-Hibiskus
1 TL Apfelessig
4 Stunden Einwirkzeit

Ergebnis:

Sante Mahagonirot

Erkenntnis: Wenn man Essig untermischt, stinkts nicht so nach Heu! Super, wenigstens ein Fortschritt! ^^

3 Responses to Vorsicht, frisch gestrichen!

  1. Benji sagt:

    In euerem Dorf gibt es wohl nicht mehr genügend Kinder zum Blutbaden in der Badewanne ? ;)

    (ich erinner mich da an so manche gerüchte von damals, hihi … darf ich dir die haare kämmen? XD)

  2. […] angekündigt habe ich die Pflanzenhaarfarben von Sante hinter mir gelassen und zum ersten Mal zur Firma […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten lt. DSGVO zu