Miriam Schäfer

Färben mit Henna, die Vierte

Henna Rot Extra Stark von Esthertol gemischt mit Esthertol Schwarz

Gut, es ist nicht das vierte, aber das vierte dokumentierte Mal, dass ich mit Henna färbe…
Ich war doch nicht so mutig direkt rot und schwarz 1:1 zu mischen, sondern bin bei 2 rot : 1 schwarz geblieben, habe allerdings diesmal Schwarz von Esthertol statt von Sante genommen. Der Orangestich ist weg! *juchu* Allerdings ist es nach wie vor „rot“ und weder „rot-schwarz“ noch „schwarz-rot“. Aber ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Wobei, wenn ich die Bilder vergleiche… ist es nicht ganz genau das gleiche „rot“ wie bei meinem ersten Rot-Pur mit Esthertol-Versuch? Ich bin verwirrt.
Was mich außerdem verwundert ist, dass meine Haare heute sehr strohig, hart und fisselig, statt weich und glatt sind, wie sonst nach einer „Henna-Kur“.

Rezept:

2x Henna Rot Extra Stark von Esthertol
1x Schwarz von Esthertol
750ml schwarzer Tee
Schuss Apfelessig
3 EL Alverde Feuchtigkeits-Kur Aloe-Hibiskus
2 Stunden Einwirkzeit

Ergebnis:

Henna Rot Extra Stark von Esthertol gemischt mit Esthertol Schwarz

Henna Rot Extra Stark von Esthertol gemischt mit Esthertol Schwarz

14 Responses to Färben mit Henna, die Vierte

  1. Shir0gane sagt:

    also ich find die farbe an sich sehr ansprechend. hat irgendwie was kirschig saftiges :D

  2. Mi sagt:

    Ich hätts gern einfach noch dunkler, kräftig rot, ja, aber ohne diese Signalwirkung. Aber so tief schwarz wie Du sie hast, das trau ich mich nicht mehr. Damit wirke ich so krank ;)

  3. Ann-Kathrin sagt:

    Ich wünschte, ich hätte deine Haare! Ich komme nie über Schulter lang :(

  4. Mi sagt:

    Viel Pflegen, kein Föhnen, kein Trockenrubbeln und möglichst immer locker hochstecken, damit die Enden nicht auf der Kleidung liegen.. Glaub mir, irgendwann lässt Du den Schopf dann fallen und staunst, wie lang er plötzlich geworden ist! Erst hat man das Gefühl es passiert nichts und dann sind sie plötzlich ganz lang ;) Viel Erfolg!

  5. Die Farbe ist toll! Henna ist auch toll.. nur muss man es immer rauswachsen lassen.. nochmal würde ich es mich in nächster Zeit nicht trauen D:

  6. Mi sagt:

    Da ich meine natürliche Haarfarbe nicht mag und seit bald 20 Jahren nicht mehr gesehen habe… Drüber färben geht immer ;) Das einzige was ich irgendwann bereut habe war Schwarz, weil das musste wirklich rauswachsen… Henna verliert ja mit der Zeit auch an Intensität… geht schon, bisher find ichs gut ;)

  7. Shir0gane sagt:

    *g* also ich mag mein tief-schwarz ;)
    passt auch irgendwie am besten zu mir, glaub ich.
    leuchtend rot hatt ich ja zwischenzeitlich auch, aber… naja XD

    jedenfalls bist du ja auch ein ganz anderer pigment-typ. zusammen mit deiner haarlänge glaub ich dir absolut, dass reines schwarz da nichts für dich ist ;)

  8. Mi sagt:

    Ich kenn Dich glaube ich nur in ganz schwarz, oder? *denk* Kanns mir gar nich anders vorstellen :) Musste letztens „an den Anfang“ denken.. Du hast Dich soo verändert…! Bis auf die Haarfarbe ;)

  9. Shir0gane sagt:

    *g*
    ich hoffe doch auch positiv ;P

    hmm, aber ich überlege auch.
    permanent schwarz hab ich eigentlich erst, seit ich die haare kurz trage.
    ich bin mir ziemlich sicher, dass ich damals zum teil noch mit langen roten haaren zur arbeit in die videothek gegangen bin.
    und wir kennen uns bereits länger…

    aber ja, die anfänge… *schwelg*
    ich werd nie vergessen, wie du mir unter den geeks im kurs aufgefallen bist. und wie ich wusste, diese freundschaft könnte für die ewigkeit halten, als wir beide vor der mensa mit leuchtenden augen über FFVII und Tad Williams sprachen… :3

  10. Mi sagt:

    Also so sehr ich drüber nach grüble, ich kann mich auch bei Deinen langen Haaren nur an Schwarz erinnern… Aber das soll nix heißen, als wir Freitag unseren Esstisch [!!] abgeholt haben, war ich so neben der Spur, dass ich mich bei dem Auto vor uns tatsächlich gefragt habe, welche Stadt denn bitte „W“ als Kennzeichen hat… *umfall* Soviel von hier… ;)

    *hihi* jaaa, ich erinnere mich auch noch an die Einführungsveranstltung, wohin ich guckte, ich dachte nur *hilfe* Und dann warst Du da, mit wehendem schwarzen Rock und daneben Chris mit seinem Bart und ich musste dauernd zu Euch rübersehen und grinsen :D „Rollenspieler! Rollenspieler!“ *hihi* ich hab mich so gefreut ^^ Bis heute ^^ *hach* Vergangenheitsflash :D

  11. Shir0gane sagt:

    *lach* ich sag ja, du gehörst da nicht hin ;P
    und bei den haaren kann ich mich auch irren. ich bilde mir nur ein, dass… aber erinnern kann ich mich auch nicht mehr ;)

    einführungsveranstaltung… hilfe, daran erinner ich mich auch kaum noch. ich weiss nur, ich war schrecklich unausgeschlafen und das gelabere vorn hats nicht besser gemacht. ich erinnere mich aber noch, wie der prof erzählte, die ersten christlichen missionare hätten japanisch zur sprache des teufels erklärt XDD
    du bist mir dann aufgefallen, als du zur ersten (?) vorlesung kamst. Chris und ich sassen ganz vorn, du kamst rein und ich sah nur deinen anhänger um den hals baumeln und dachte: juhu! eine verwandte seele XDD

  12. Anna sagt:

    Spannend deine Farbdokumentation. Ich habe gerade nach Esthertol Hennacolor gegoogelt und bin bei dir gelandet. Zum Glück. ;)

    Deine Farbe ist traumhaft intensiv. Tolle Haare. Was mich irritiert: Du hast tatsächlich schwarz reingemischt? In dem oben angegebenen Mischungsverhältnis? Das sieht man ja gar nicht. Ist denn das „Rot verstärkt“ auch so intensiv?

    Und sicherheitshalber noch eine Frage: Wie lange hält bei dir so eine Färbung mit Henna im Schnitt und wäscht sich’s irgendwann rückstandslos raus?

    Eigentlich möchte ich mir ja nur ein Kastanienrot zusammenmischen. Aber wenn ich sehe, wie intensiv die Farben sind, versuch ich’s wohl vorher mit Henna Natur, um das Zeug überhaupt auf Verträglichkeit zu testen. ;D

  13. Mi sagt:

    Das zweite Bild von den vier Faben oben ist „Rot intensiv“ pur. Das dritte Bild ist 2 Esterthol Intensiv Rot : 1 SanteSchwarz und das letzte Bildchen entspricht dem angegeben Mischverhältnis. Und ja, ich finde auch, dass mans gar nicht sieht. Allerdings sind Haare ja unterschiedlich, wer weiß obs bei anderen auch so aussehen würde?

    Hm, die Farbe bleibt so ca 2 Wochen, danach hellt es ziemlich schnell auf bzw wird orange, aber meist färbe ich trotzdem nicht sofort nach. Und rückstandslos wird man Henna glaube ich gar nicht los, entweder man hat Glück und es hellt sich so sehr auf, dass mans einfach nicht oder kaum noch sieht, oder man muss es rauswachsen lassen.

    HennaFarben mit wenig Ergebnis… da könnt ich Dir Sante empfehlen.. ;) Ich weiß nicht wie oft ich damit gefärbt habe, mit nächtelangem Einwirken.. und das Ergebnis war immer… seeehr mau…^^

    Mirtana hatte einen schönen Link gepostet, wo man eigentlich alles über Henna lesen kann.. *such* Da: http://www.hennaforhair.com/freebooks/ fand ich sehr hilfreich und wird sofort probiert, wenn mein Estertol Vorrat erschöpft ist ;)

    Viel Erfolg beim Färben!

  14. Anna sagt:

    Super. Danke dir herzlich für die ausführliche Antwort und den interessanten Link! :)

    *g* Vielleicht versuch ich’s wirklich mal erst mit Sante. Meine Färberei (nicht mit Henna) ging schon sooo oft in die Hose, dass ich jetzt ein kleiner Feigling bin. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.