Miriam Schäfer

#schnipseljanuar 7-10

Auf Instagram läuft gerade die Autorenchallenge #schnipseljanuar.
Und da ich ja generell (zu?) wenig Social Media Kram poste und es mir auch eher schwer fällt, Euch aus dem laufenden Schreibprozess zu erzählen, habe ich mich entschieden, daran teilzunehmen.
Ich bin etwas später eingestiegen und werde auch nicht bei allen Aufgaben mitmachen, aber dennoch gibt es diesen Monat ein paar Textstellen aus meinen Kurzgeschichten – und aus meinem aktuellen Projekt. Vielleicht macht es Euch ja schon ein bisschen neugierig? :)

Schon das erste Zitat zu Thema „Stärke“ stammt aus meinem aktuellen Romanprojekt „Fate of Time“:

Schnipseljanaur 2022, Tag 7 - Stärke

„Selbst in der verlorenen, schwachen Gestalt, die dort am Totenbett des Vaters stand, lag mehr Stärke und Entschlossenheit als in der manches Gardeoffiziers. Fates gesamtes bisheriges Leben war eine Vorbereitung auf diesen Tag gewesen. Und er war bereit. Ich wusste es.“

.

Die Aufgabe an Tag 8 lautet „Augenblick“. Und obwohl das Wort eines ist, das recht regelmäßig fällt, sind es für mich viel mehr die Momente selbst, die zählen, die Augenblicke, in denen es gar nicht nötig ist zu sagen, dass es sich um einen besonderen oder wichtigen Augenblick handelt.
Ich habe mich daher schwer getan, ein Zitat zum Thema auszusuchen. Denn gerade diese Augenblicke, die es wert wären, hier zu stehen, gehören eigentlich zum Herz der jeweiligen Geschichte, und es kommt mir seltsam vor, sie vorwegzunehmen. Darum ist meine Wahl (with a little help from my friend @artbyfrausu ♥) auf die einfachere Variante gefallen, die einfach nur das Wort in sich trägt.
Das Zitat stammt aus der Kurzgeschichte „Das Fehlen des Flüsterns im Wind“ aus dem gleichnamigen Buch, das im @acabusverlag erschienen ist.

Schnipseljanaur 2022, Tag 8 - Augenblick

„Während sie sich andernorts unablässig weiterdreht, verblasst meine Welt. Und ich fürchte den Augenblick, an dem nichts von ihr bleibt als ein Haufen Sand.“

.

Ohne viele Worte gleich mein Schnipsel zum Thema „Wärme“ – damit ich schnell zurück unter meine Wolldecke komme. *brrr* ist es bei Euch auch so usselig? Das Zitat stammt aus der Kurzgeschichte „Hannah“, die ebenfalls in meiner Sammlung „Das Fehlen des Flüsterns im Wind“ enthalten ist:

Schnipseljanaur 2022, Tag 9 - Wärme

„Noch ehe der nächste Blitz zuckte, war Hannah eingeschlafen, umhüllt von der Wärme des Drachenherzens.“

An Tag 10 lautet das #schnipseljanuar -Thema „Schokolade“. Ich kann mich echt nicht erinnern, je über Schokolade oder andere Süßigkeiten geschrieben zu haben. Also nutze ich den Tag, um eins der verpassten Worte der ersten Woche nachzuholen. Da mir auch spontan nichts zu „Starten“ in den Sinn kam, nehme ich Aufgabe Nr. 2 – „Neubeginn“. Ein schönes Thema, das ich gern in meinen Geschichten aufgreife, am offensichtlichsten wohl in „Hannah“. In der Geschichte hat übrigens eine Seuche das gesamte Leben auf der Erde ausgelöscht. Ich hoffe, das war nicht prophetisch. ^_^‘

Schnipseljanaur, Tag 2 - NeubeginnSchnipseljanaur 2022 Liste

„Übrig geblieben war nur sie: der Punkt. Sie war nicht mehr und nicht weniger als das. Ein kleiner Punkt. Ein winziger Punkt im Vergleich zu den endlosen Seiten zuvor. Und doch wichtig, um alles zu seinem Abschluss zu bringen.
Denn ohne Ende kein Neubeginn.“

.

Ihr (und der Rest der Welt ;)) kennt meinen Instagram Account nicht? Ihr findet mich unter @mi.schreibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.