Aion – Der Beta nächster Teil: Berufe

[fast zwei Wochen zu spät, aber besser spät als nie *hust*]
Freitag abend, 22h: Die Server sind schon eine Weile online, der Schatz hat sich bereits einen Asmodier erstellt und startet das Spiel. Siehe da?! Ein Intro-Video? Das ist neu! Ich logge mich gemütlich ein und stelle fest, dass zwei weitere Server hinzugekommen sind!

Aion - The Tower of Eternity

Beim Event vor zwei Wochen hatte ich es bis Level 12 geschafft, diesmal möchte ich noch ein Stückchen weiterwachsen und mir die Berufe genauer ansehen.
Doch zuerst muss ich ein bisschen am UI drehen: Wie man mir in den Kommentaren zum letzten Aion-Bericht zugetragen hatte, kann ich meine StatusBars tatsächlich WoW-like mit Minimap nach oben verschieben. Wunderbar! Danke für den Tipp, so lässts sichs sogar [das sagen wir jetzt dreimal fehlerfrei hintereinander, ohne zu lispeln! ;) ] als Heiler spielen! :)

Aion - WoW ähnliches Interface

Ich tätige einige weitere Einstellungsveränderungen: Ich möchte nicht, dass mein Charakter automatisch zu einem Objekt/Gegner/Charakter läuft, wenn ich ihn versehentlich zweimal anklicke, oder wenn er/sie/es ausser Reichweite ist! Auf Plattformen kann das schnell zum Tod der Deava führen, habe ich gemerkt. Also aus damit.

Ansonsten muss ich mich erst einmal wieder einfinden. Wie ging das noch? Wofür war was und warum blinkt das hier nochmal? Ich klopfe sinnfrei einige Mobs, dann ist es an der Zeit endlich richtig Fliegen zu lernen:
Ich weiß nicht welche Taste noch ungeeigneter für mich wäre als Bild hoch/runter, um die Flügel auszupacken, aber sei es drum, eine bessere fällt mir auch nicht ein. Also klicke ich einfach auf meinen Flugböbbel im UI. Hoch gehts mit R [Rise], runter mit F [Fall]… nee, das ist so gar nicht meins, denn gleichzeitig gebe ich ja mit WASD noch die weitere Richtung an. Das ist zuviel. *tilt*
Also greife ich auf Maussteuerung zurück: Mit gedrückter rechter Maustaste kann ich nun durch die Bewegungen der Maus fliegen, gebe nur mit W und S an, ob ich vor oder zurück will. Klappt. Und ich erkenne das Problem, welches ich vor zwei Wochen hatte: Als WoW-geschädigte Spielerin war ich es gewohnt, die Leertaste zu drücken um aufzusteigen! Drücke ich bei Aion die Leertaste und sei es nur aus Reflex, dann begibt meine fiegende Daeva sich in den Gleitflug und lässt sich vom Wind tragen! Wirklich eine Umgewöhnung, aber mittlerweile habe ich es raus. ;)

Ein klitzekleines Problem gibts noch beim Fliegen: Der Flugböbbel ist nicht Doppelklick geschützt…!
Szenario:
Ich stürze mich anmutig von einer Plattform. Klicke lässig auf Flugböbbel *klickklick*. Mist, zu lässig. – Flügel an, Flügel aus, nun haben Flügel 30 Sekunden Cooldown… Da bleibt mir noch Zeit festzustellen, dass mein Charakter lustig mit den Armen rudert und während des CD auch nicht gleiten kann, bis… MATSCH! – Für nur 6000 Kinah stellt mir mein Soulhealer des Vertrauens gern die gerade verlorenen EXP wieder her!
Ob das „Problem“ jetzt bei der Spiel- oder meiner Feinmotorik liegt sei dahingestellt. :oops:
Achso, beim Sterben verliere ich übrigens [so wie beim Logout] alle DP, die ich für besondere Skills benötige, und die sich während des Kämpfens laaaangsam ansammeln.

Ich stöbere durch mein Questjournal und beschließe, noch einige Aufgaben zu erledigen, ehe ich ins Sanctum zurückkehre und die Berufe erlerne. Also stürze ich mich in die Wildnis.

Aion - Thunderbolt

Mit fällt auf, dass mein Kleriker seine Chain-Ability „Thunderbolt“ unglaublich lässig aus dem Handgelenk schüttelt. Schick! An den Charakter-Animationen gibts wirklich nichts zu mäkeln! Auch die automatischen „Emotes“, wenn der Charakter sich in einer heißen Umgebung Luft zu fächelt, er sich Staub von der Kleidung klopft oder bei Regen nach den Tropfen fühlt, ehe er sich wie Totoro unter einem Blatt unterstellt, sind einfach unglaublich liebevoll gemacht!

In einem Fluß stehend merke ich, dass man neben Erzen und Pflanzen auch Fische „aufheben“ kann. Also wirds wohl kein echtes Angeln geben. Schade, aber der Gedanke einfach Fische greifen zu können ist auch witzig. Wobei.. „greifen“?! Meine Daeva greift gar nichts mehr: Wenn sie einen Rohstoff abbauen soll, „castet“ sie dies nun. Halbgötter sind wohl über solch profane Arbeiten wie Bergbau und Gärtnern erhaben, ts ^^

Aion - Aion - Extract Vitality Skill

Trotz dieser Änderung bleibt sonst alles beim alten:
Wenn ich einen Gegenstand sammeln möchte, sehe ich zwei Balken: Einen für Success, einen für Fail. Je nachdem welcher Balken sich als erstes füllt, hebe ich etwas auf oder schaffe es nicht, den Rohstoff zu ernten.
Sammeln kann zudem „criten“, ich kann mit etwas Glück eine seltenere Form des jweiligen Gegenstandes bekommen.
Jedes Aufheben gibt mir einen Rohstoff und ein paar EXP. Eventuell erhalte ich außerdem einen Skillpunkt für meinen „AufhebeSkill“, der hier Vitality Skill heißt und sich unterscheidet in „normale“ Extract Vitality und „Aether Vitality“, die benötigt wird, um das in der Luft wachsende Aether Powder aus Vortex abzubauen.

Aion - Aion - Aether Vitality Skill

Ist mein Vitality-Skill um einiges höher, als es für den Rohstoff , den man gerade aufheben möchte von Nöten ist, bekomme ich keine EXP und auch keine Skillpunkte mehr dafür. Allerdings füllt sich der „Fail“ Balken auch nicht mehr. Etwas unverständlich: Man „failt“ trotzdem noch. In dem Fall steht der Charater vor seinem Rohstof und castet und castet und castet, aber nichts passiert. Irgendwann nach dem versteckten Versagen füllt sich dann der Erfolgsbalken und man erntet seinen Rohstoff. Logisch und nützlich erscheint mir das für die Herstellung von Gegenständen, aber beim Abbau verfehle ich lieber einmal, als eine ganze Weile unbeweglich neben einem Rohstoff zu stehen. Ich hab mehrfach gedacht, mein Spiel sei abgestürzt oder ich hinge im Lag fest…

Im weiteren Spielverlauf fällt mir auf, dass ich noch immer kein Erkennungsmerkmal gefunden habe, ob mein Auto-Attack nun angeschaltet ist, oder nicht. Genervt bin ich, weil schon minimales Drehen des Charakters seinen Cast cancelt. Dafür regeneriere ich recht schnell Leben und Mana, wenn ich mich hinsetze.
Bei einem Händler sehe ich, dass man Wiederbelebungssteine kaufen kann, die man jedoch nicht auf sich selbst anweden kann. SUPER! Also muss nicht immer unbedingt ein Heiler, der Rezzen kann mit in einer Gruppe sein! Finde ich ganz ganz toll!

———
Samstag mittag, 12h:
Ich habe nur wenig Zeit, möchte diese aber schonmal für einen ersten Blick auf die Berufe nutzen. Ich nutze meinen Ruhestein und porte mich ins Sanctum. Dort begebe ich mich in die Bankenhalle. Shugos [Kupo! xD] kümmern sich hier um Bank und Auktionshaus. Ich tausche an der Bank mein Inventar mit den gelagerten Gegenständen.

Aion - Aion - Shugo

Ein Blick auf die Karte [M um in die Map zu wechseln, N um die Karte transparent aufzurufen, aber nicht „aus dem Spiel zu gehen] verrät mir, dass es im Sanctum das gleice Problem gibt, welches es beim Herr der Ringe in Bree gab: Bankenhalle und „Arbeitsviertel“ liegen weeeeit voneinander entfernt, zum craften benötigte Dinge in der Bank zu vergessen, ist also eher unerwünscht. Praktischerweise sind beide Viertel aber durch einen Portstein miteinander verbunden. Allerdings kostet jeder Port knapp 300 Kinah…

Aion - Aion - transparente Map

In der Stadt exitieren übrigens keine Channels mehr, hier spüre ich erstmals ein bisschen gelagge…

Nachdem meine kleine grünhaarige Klerikerin das Portal durchschritten hat, suche ich die verschiedenen Berufe-Lehrer auf. Das Erlernen der ersten Stufe eines Berufes kostet jeweils 3600 Kinah. Allerdings kann ich anschließend ein Quest erledigen, für dessen Erledigung ich 3000 Kinah erhalten, folglich kostet mich der Beruf nur 600 Kinah.

Aion - Alchemie

Ich lerne als erstes Alchemie. Mein Quest bittet mich, 15 Elementarwasser herzustellen, die dafür benötigten Rohstoffe habe ich beim bisherigen questen gesammelt.
Nach dem Quest kann ich ein Craft Request annehmen, bekomme die Materialen dafür gestellt, und kann meinen Alchemieskill verbessern, in dem ich immer und immer wieder diesen Request erledige. Nach ca. 5 Durchgängen habe ich 10 SKillpunkte erreicht und bekomme einen zweiten Craft-Request dazu. Für diesen muss ich aber zusätzlich zu den gestellten Materialien noch Zutaten vom Händler kaufen, die mich pro Request ca. 500 Kinah kosten. Als Belohnung bekomme ich bei erfolgreich erledigter Aufgabe ein zufälliges Rezept, eine Potion, oder auch Baumaterialien.

Aion - Handicraft Fail

Die anderen Berufe sind genauso aufgebaut:
Ich lerne Handicraft – Handwerkskunst, und muss für das Quest mein gesammeltes Holz verarbeiten. Dies schlägt leider gleich zweimal fehl, so dass ich mein Quest nicht abgeben kann, ehe ich mehr Rohstoffe gesammelt habe, und es noch einmal versuche. Trotzdem kann ich, wenn ich möchte, bereits hier das erste Craft-Request erledigen.

Aion - Schneidern/Weben

Für die Schneiderei [bzw., das Weben] bearbeite ich mein gesammeltes Leder, der Koch möchte einige Muscheln zubereitet haben, Waffenschmied und Rüstungsschmiedekunst möchten, dass ich mein abgebautes Eienerz zusammen mit gekauften Briketts zu Barren verarbeite.

Aion - Kochkunst

Somit hätte ich alle Berufe einmal kurz „angelernt“ und die ersten dazugehörenden Quests erledigt. Ich begebe mich durch das Portal zurück zur Bank und tausche meine Tascheninhalte aus.
Jetzt möchte mein Sohnemann Mittagessen. ^^

———
Sonntag nachmittag, 16:30h:
Der Schatz ist mit dem Baby Kindelein spazieren, und ich nutze die Gunst der Stunde um etwas zu spielen: Disconnect from the Server…. *grrrr*

Als erstes – da ich mich noch im Sanctum befinde – kaufe ich mein Skillbuch für lvl 13, damit ich währned des questens nicht ins Sanctum muss, um meinen Skill zu holen. Es kostet mich 9000 Kinah, damit sind meine Finanzen langsam recht geschröpft. Ab gehts also in die Questgebiete!
Hier sehe ich nach, welche Quests ich noch zu erledigen habe. Für eine Aufgabe soll ich ein bestimmtes Salz aus einer bestimmten Stadt kaufen. Fangen wir also damit an. Ich klappere die Händler der Stadt ab, angefangen beim Koch… niemand hat Salz für mich. Da die Sucherei etwas frustierend ist, frage ich das Internet. Der Händler heißt „Drasia“. Also suche ich Drasia.
/target Drasia … funktioniert nicht.
Ich laufe wieder und wieder durch die Stadt, nur um letztendlich festzustellen, dass der Koch tatsächlich diesen Namen trägt. Aber bei dem war ich doch schon?!
Nach wiederholtem „ich spreche den Koch jetzt so lange an, bis er mir das Salz endlich verkaufen will“ fällt mir oben im Handelsmenü ein Reiter auf… Ich kann also zwischen „Food“ und „Material“ wechseln… :roll: Wenn mans erstmal weiß, ist das eine tolle Sache, aber ehe man das erkennt.. puha… man sollte Warnschilder aufstellen…

Simon ist in der Zwischenzeit wiedergekommen. Aber ich hätte ohnehin erstmal genug von Aion. Und wehe, jemand fragt mich nach Salz! ;)

———
Sonntag abend, 19h:
Jetzt muss ich mich aber ins Zeug legen, wenn ich noch etwas reißen möchte! Auf gehts zum questen.
Ich stelle fest: Ein Pfeil über einem Questgeber bedeutet ein neues Quest, zwei Pfeile bedeuten, dass ich eines abgeben kann.

Nach einer Weile und einem sich füllenden Inventar [VIEL zu klein!] stelle ich fest, dass ich mindestens einen freien Itemslot benötige, um einen Rohstoff aufheben zu können, auch wenn bereits ein Stack des Gegenstandes vorhanden ist. Komisch.

Aion - Bank und Inventar

Als ich Level 13 erreiche, hat sich mein Geldbeutel wieder gut gefüllt. 20.000 Kinah habe ich verdient, obwohl ich kein einziges Item verkauft habe, welches für die Berufe benötigt wird.
Ärgernisse sind nach wie vor die gleichen:
– Ich habe keinen Plan, ob Auto-Attack an oder aus ist.
– Castabbruch schon bei leichtem Drehen [Drehen, nicht Bewegen!] nervt.
– Das Inventar ist VIEL zu klein! Oder es gibt einfach zuviel verschiedene Items…
– Ich habe KEINE Ahnung, welche Stats für meinen Charakter wirklich wichtig sind, und wie sich Verbesserungen auswirken. Spürbare Änderungen habe ich auch bei komplettem Rüstungswechsel nicht bemerkt.

Da der Schatz sich entschlossen hat für die Beta bei den Asmodiern zu bleiben, bekomme ich das von seinen Elyos-Charakteren gesammelte Vermögen per Post zugeschickt. Nun steht ausgiebigem Berufe-Skillen nichts im Wege!

Aion - Schmiedekunst / Waffenschmieden

Ich habe mich entschieden, mir die Rüstungsschmiedekunst genauer anzusehen. Mein Kleriker trägt Kettenrüstung, von daher kann ich gleich feststellen, wie nützlich die hergestellten Gegenstände sein können. Schon das erste Paar Schuhe, das ich mir bauen kann, wäre laut Rezept besser als die, die ich im Moment trage! Und critten kann das Craften ja auch noch… Doch der Reihe nach:

Als erstes erledige ich einige Craft Requests, um meinen Skill zu erhöhren.
Craften funktioniert wie „Aufheben“. Es erscheinen zwei Balken, Success & Failure; je nachdem welcher zuerst voll ist, crafte ich ein Item, oder zerstöre die Zutaten. Bei Erfolg bekomme ich nicht nur das gebaute Item, ich habe auch die Chance auf einen Skillpunkte und bekomme ebenfalls einige EXP.
Außerdem habe ich die Chance, dass mein hergestelltes Item ein Besseres wird, als ich ursprünglich bauen wollte. Mir ist das bislang nicht passiert, aber nachdem was ich gelesen habe soll ein weißes Rezept grün critten, ein grünes blau und ein blaues orange [weiß = normales, grün = gutes, blau = seltenes, orange = legendäres Item].
Der Schatz hatte jedoch einen Crit, bei dem ein grünes Rezept „noch grüner“ geworden ist – Das Item war „irgendwie leuchtend grün“ und einfach noch ein kleiens bisschen besser, als die im Rezept stehende Variante.

Aion - Craft Monitor

Was ich während meiner Bau-Sessions festgestellt habe: Ich brauche für einen Craft Request mindestens VIER freie Inventarplätze! Einen, für die ausgegebenen Rohstoffe, einen für die gekauften Rohstoffe, einen, für das erste gebaute Item und einen, der als „Zwischenlager“ fungieren kann, wenn ich Item 2 baue, welches dann auf Item1 abgelegt werden kann. Nach dem Request bekomme ich ja außerdem eine zufällige Belohnung, die wieder Platz einnimmt, sofern es kein auf der Stelle lernbares Rezept ist… Bei dem Mini-Inventar finde ich das nicht wirklich gut gelöst!

Die Stufe1 Craft-Requests beim Rüstungsschmied sind wie bei den anderen Berufen gratis. Die Zutaten, die ich für das Stufe10-Request kaufen muss, kosten mich etwa 500 Kinah. Stufe 20 kostet 700 Kinah, ab Stufe 30 bis 80 muss ich pro Request knapp 1000 Kinah investieren.
Jeder Request beschert mir im Schnitt 2 Skillpunkte, ich muss jedes Stufen-Request also mindestens 5x erledigen, ab einem Skill von 60 scheint aber jeder Durchgang nur noch einen Punkt zu gewähren. Ob dem wirklich so ist, oder ob ich einfach Pech hatte kann ich natürlich nicht sagen.
Da immer mal einige Gegenstände fehl schlagen können, dauert die Erledigung der Aufgaben recht lange und ist nicht sonderlich abwechslungsreich. Trotzdem hat es mich die meiste Zeit über nicht gestört, es fühlte sich irgendwie „echt“ an, soviel Zeit investieren zu müssen.

Dass zum Skillen keine mühsam gefarmten Materialien verbaut werden müssen, sondern ich im Prinzip nur Zeit und Kinah investieren muss, finde ich zu diesem Zeitpunkt auch okay. Dummerweise habe ich diese Materialien für meinen Beruf aber gesammelt, schließlich möchte ich mir ja selbst eine Rüstung schmieden! Diese verstopfen nun „nutzlos“ mein Inventar und meine Bank. Bei den wenigen zur Verfügung stehenden Taschen-Plätzen sind die Baumaterialien einfach zu vielfältig! Beachtet man noch, dass jeder Charakter wirklich JEDEN Beruf erlernen kann und man im Prinzip alles was man findet braucht, macht es die Tasche kleiner und kleiner.
Meine Klerikerin hat beinahe alle Taschen- und Bankerweiterungen [die zweite zusätzliche Reihe kostete 12.000 Kinah, eine Level 3 Erweiterung würde bereits 60.000 kosten…] gekauft und weiß trotzdem nicht wohin mit ihrem Zeug…!

Aion - neue Rüstung

Als mein Rüstungsschmiedeskill hoch genug ist, fange ich an die Items zu bauen, die ich benötige, um meine gewünschten Stiefel herzustellen:
Erst baue ich aus gefundenem Erz mit gekaufter Kohle einige Barren.
Aus den Barren stelle ich eiserne Ringe her.
Aus weiteren Barren und einer gekauften Zutat baue ich Ketten.
Ketten und Ringe benötigen nun noch „Refining Stones“, die mir von Gegnern gedroppt sind und aus Vortex abgebauten „Aether Powder“, und ich habe alle Zutaten für die Stiefel beisammen. Allein die beim Händler gekauften Zutaten um bis hierher zu kommen haben einen Wert von etwa 3000 Kinah – da sind Erz, Refining Stone und Aether nicht mit eingerechnet! Ein teurer Spaß! Sollte der Itembau nun fehlschlagen, wäre das sehr ärgerlich!
Ich habe Glück: Success! – Stolz kann ich meine ersten selbsterstellten Stiefel entgegen nehmen und sofort anziehen. Dazu wird das Item Seelengebunden.

Aion - Seelengebunden

Auch der Rest des Level 13 Craftsets, wenn man es so nennen kann, wäre besser als das, was ich trage, aber mir fehlen einige Zutaten, die ich erst farmen müsste. Nach einer ausgiebigen Sammelaktion düften die Level 13 Rüstungen jedoch nicht mehr so interessant für meinen Charakter sein. Das folgende Set wäre für Level 18, also werde ich mein Material dafür aufsparen.

Nachdem ich bis hierhin gekommen bin, lege ich eine Verschnaufpause ein und kehre dann zurück in die Questgebiete. 2 Stunden und ein einziges Quest Item später [das nenn ich Drop-Chance, oder?] logge ich mich kurz vor Level 16 etwas genervt aus, und gehe ins Bett.

——–
Montag nachmittag, 15h:
Bevor auch dieses Beta-Wochenende vorbei ist, verschafft mir der Schatz noch einmal eine Simon-Pause und ich kann ein wenig spielen. Als ich Level 16 werde, kann ich drei neue Skillbücher kaufen. Einen neuen größeren Heal, passive Erhöhung meiner Resistenzen gegen z.B. „Niederschlagen“ und einen aufrufbaren Elementar, der Holy-Range-Dmg auf einen Gegner castet, keine Aggro bekommt [die geht auf mich], und pro Schaden an Leben verliert, bis er „stirbt“.
Wie dieser sich so im Kampf macht, schaue ich mir noch an, danach beende ich auch diese Betarunde.

Aion - Holy-Dmg-Elementar

Was mir noch so einfällt und aufgefallen ist:

– Nervig: Ich kann beim craften die anderen herstellbaren Gegenstände nicht anwählen und angucken.
– Mir droppte ein Skillbuch für den Spiritmaster, den Hexenmeister unter den Magiern. Das geht also auch!
– Ich hatte ein kaputts Quest – die Gegner, die ich töten sollte wurden laaaange nicht gezählt.
– Ich habe immer „Rädchen“ an Questitems, auch wenn ein Quest bereits beendet ist, oder ich es noch gar nicht angenommen habe.
– Tag und Nacht wechselt in Aion recht schnell, auch wenn es sich in den meisten Gegenden grafisch kaum bemerkbar macht.
– Wie in RoM oder Ragnarök Online können auch hier Spieler eigene Shops eröffnen und ihre gesammelten Waren anpreisen.

Aion - Spielershops

– Bisher habe ich keine Ahnung wo ich Vortex abbauen kann, außer in der ersten Stadt neben dem Flugübungspunkt…
– Wenn ein Item Sockel enthält, besteht bei JEDEM neuen Stein, den ich einsetzte, die Chance, dass alle, die bereits eingesetzt wurden, zerstört werden!
– Manchmal kann ich mich selbst heilen, obwohl ich einen Gegener im Viser habe, manchmal muss ich mich dazu erst selbst ins Target nehmen. Komische Sache…
– Zweimal gleich nach dem Einloggen waren Skills aus meiner Leiste verschwunden?!
– Im Kampf kann ich durch Bewegung Boni bekommen: Vorwärts gibt einen Bonus auf meine Angriffskraft, zurück erhöht meinen Blockwert, senkt aber meine Angriffskraft beträchtlich, seitliche Bewegung erhöht meinen Ausweichwert, senkt aber ebenfalls die Angriffskraft.
– Da es pro Fraktion nur ein Startgebiet gibt, die sich im Ablauf sehr ähneln, stelle ich mir Twinken in Aion seeehr langweilig vor. Auch der Ablauf der folgenden Questgebiete ist sehr linear und bietet wenig Spielraum für eigene Entscheidungen.
– Der Schatz hat irgendwo gelesen, die Mobs in Aion hätten neben der normalen Heil- und Dmg-Aggro noch eine Art Hass-Liste: Manche Gegener mögen eine bestimmte Haarfarbe oder Klasse einfach nicht, wieder andere stürzen sich auf den, der bereits die meisten seiner Art getötet hat. Hm. Eigentlich sehr innovativ! Aber ich sehe da sehr konfuses Gruppenspiel auf uns zu kommen… Wieso den Tank mitnehmen, wenn er nur wenig gegrindet hat? Was will man mit DEM Heiler, der im Gegenzug NUR farmt und automatisch immer die meiste Aggro hat? Naja, man wird sehen, was und wie das kommen wird.
– Mein CPU-Lüfer macht Geräusche wie der Haartrockner meiner Oma, da muss endlich was neues her :roll:

Insgesamt?
Ich bin mir derzeit noch nicht sicher, ob ich meine Vorbestellung für Aion bestehen lassen soll.
Dem Schatz gefällt Aion, er erhofft sich davon viel PvP im Stile von Warhammer, allerding mit besserem Balancing…
Ich selbst bin etwas skeptisch. Das Spiel gefällt mir sehr, keine Frage: Vorallem die Optik ist einfach umwerfend. Ich kann mir allein die detaillierte Charaktererstellung schon fürs Schreiben sehr nützlich vorstellen :mrgreen: – Aber dafür monatlich Geld bezahlen? Ich glaube nicht.

Aion - Herbstlaub durchs Wasser

Alles was Aion bietet gefällt mir wirklich gut, aber insgesamt es ist mir glaube ich ein bisschen zu linear, bietet zu wenig Abwechslung und benötigt glaube ich auch zuviel Zeit. Ich möchte nichts nachgeworfen bekommen, wie das in WoW am Ende der Fall war und ist, aber bisher musste ich Aion viel laufen, allein schon wegen des kleinen Inventars, und sehe für mich, die ich vielleicht mal eine Stunde am Stück zum Spielen habe, nicht die Möglichkeit, wirklich Spaß daran zu haben und alles in Ruhe zu entdecken. Bisher war es so, dass, kaum fing der Spaß an, mein Kind seinen Mittagsschlaf beendet hatte…
Das ist natürlich kein Fehler von Aion, aber für mich persönlich eben weniger tauglich.

Instanzen habe ich noch keine gesehen [die sind ab Level 30] und auch das PvP konnte ich noch nicht testen [angeblich ab Level 25, aber soweit werde ich wohl auch am nächsten Beta-Wochenende vom 14.-17. August nicht mehr kommen können].

Leider habe ich daher keinen „richtigen“ Eindruck, wie das Endgame in Aion sein könnte, und ob es sich lohnt, bis dahin zu spielen. Ich hätte mir für die Beta schon die Möglichkeit gewünscht, einen „fertigen“ Charakter zu wählen und damit, wenn auch nur kurz, in diese Bereiche zu spicken.
Das Leveln ansich zeigt sich, wie ich finde, mit weniger Spaß-Potenzial als z.B. in WoW. Lediglich das Craftsystem finde ich nützlicher und die Grafik ist um einiges hübscher. Viel mehr lässt sich dazu irgendwie nicht sagen, und das ist schade!
Meine Erwartungen, die ich an eine Test-Zeit habe wurden insgesamt eher enttäuscht: Ich möchte ausprobieren können. Hier konnte ich lediglich anspielen.

Nach dem kommenden, letzten Closed-Beta Wochenenda soll übrigens noch eine Open-Beta folgen. Danach können alle Pre-Oder-Code Besitzer eine Pre-Charakter-Erstellung nutzen, und bereits einige Tage vor dem offiziellen Release das Spielen beginnen.

Ob ich dabei sein werde? Mal sehen… Vielleicht in der Hoffnung auf schönes Massen-PvP.
Andernfalls sehe ich mich Ende des Jahres schatzlos zurück in Azeroth ;)

2 Responses to Aion – Der Beta nächster Teil: Berufe

  1. Maik sagt:

    Sagst Du wenn die Openbeta startet? Würd gern auch testen!
    LG, der Maik

  2. Coyoute sagt:

    Hi :)
    Finde dein Interaktiv-Test sehr toll :)
    Habe bisher noch keine Möglichkeit gehabt zu testen, aber das ergibt sich noch heute nacht :)

    Was du so beschrieben hast, hat mich sehr sehr neugierig auf Aion gemacht :)

    Vielleicht sieht man sich ja mal ;)

    Wünsche dir, deinem Schatz und deinem Söhnchen alles Liebe.

    Und danke nochmal für den detailreichen Einblick in das Spiel :)

    lg Coyo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten lt. DSGVO zu