Bücher-Stöckchen

Während ich mich durch diverse Blogs klicke, stoße ich auf Jareds Lesegewohnheiten Stöckchen, welches er einfach mal so in die Blogosphäre schleuderte und das nun nach diesem grandiosen Wurf verführerisch vor meiner Nase entlang segelt. Da ich ja früher Basketball gespielt habe und hoch springen kann, schnapp ich es mir jetzt einfach mal, und berichte ein bisschen über meine Lesegewohnheiten:

Was wär das Leben ohne lesen?
Sehr leer und langweilig. Je länger ich darüber nachdenke, desto weniger Situationen fallen mir ein, in denen ich nicht lese. Man liest ja nicht nur Bücher…

Gebunden oder Taschenbuch?
Kommt darauf an. Eigentlich mag ich Hardcover lieber, zumindest optisch und im Regal. Aber ein Taschenbuch liest sich angenehmer und es tut mir nicht ganz so weh, wenn es Knicke o.ä. bekommt. Ein Taschenbuch passt zumindest immer in die Tasche, und ohne es wäre UBahn fahren noch unangenehmer. ^^


Amazon oder Buchhandel?
Das Alles und noch viel mehr…! Im Buchhandel ist es wundervoll sich stundenlang umzusehen, die Bücher anzusehen, zu riechen, sich hineinlesen zu können und und und… Aber es verleitet [zumindst mich] auch oft dazu, viel mehr Geld auszugeben als geplant… Amazon nutze ich eigentlich nur als Informationsquelle. ‚Welche Bücher, die ich noch nicht kenne, lesen andere Leute gern, die, wie ich, auf xyz schwören?‘ Damit kann man zwar auch ins Klo greifen, aber man lernt tatsächlich einiges Neues kennen. Aber ich kaufe bei Amazon nicht. Zumindest keine Bücher, da ich aus meiner Bibliothekszeit noch weiß, wie wichtig es zum überleben des jeweils ortsansässigen Buchhandels ist, in der kleinen Buchandlung nebenan zu kaufen. Ich kaufe auch nicht bei Hugendubel oder anderen großen Ketten. Es gibt doch nichts schöneres als eine gemütliche kleine Bücherstube um die Ecke, in der die Angestellten auch noch Ahnung haben, und einen eventuell sogar persönlich kennen. Und da Bücher noch immer der Preisbindung unterliegen, bestelle ich lieber persönlich, als per Klick. Der Preis macht nämlich keinen Unterscheid.
Zusätzlich stöber ich aber auch gern durch Online-Antiquariate, in denen man dann doch echte Schnäppchen machen kann, oder versuche via Ebay den ein oder anderen Euro zu sparen.

Lesezeichen oder Eselsohr?
Im Hardcover Lesezeichen oder Seite merken, im Taschenbuch Eselsohren oder das Buch auch mal aufgeschlagen und umgedreht liegenlassen *schäm*

Ordnen nach Autor, Titel oder ungeordnet?
*g* Da ich ja lange in einer Bibliothek gearbeitet habe ist es glaube ich klar, dass ich alles ordne… Aber nach meiner eigenen Systematik… Erst nach Thema, dann nach Relevanz [uninteressantes steht hinten in 2ter Reihe ;) ] und nach Autoren.. Aber nicht alphabetisch, das mach ich nur bei CDs *hust*

Behalten, wegwerfen oder verkaufen?
Was für eine Frage! Behalten natürlich. Wegwerfen niemals, das finde ich brutal! Und verkauft wird nur Schrott, der sich als absoluter Fehlkauf herausgestellt hat.

Schutzumschlag behalten oder wegwerfen?
Behalten

Mit Schutzumschlag lesen oder ohne?
Kommt drauf an, wenn er nervt leg ich ihn weg, aber meist ignorier ich ihn einfach und nutz ihn als Lesezeichen.

Kurzgeschichten oder Roman?
Je dicker desto besser ^^

Harry Potter oder Lemony Snicket?
Harry Potter. Ich weiß nichtmal wer Lemony Snicket ist…

Aufhören, wenn man müde ist, oder wenn das Kapitel zu Ende ist?
Kommt drauf an. Ist es spannend, dann erst wenn das Kapitel zuende ist. Oder das nächste. Oder das übernächste. Oder das überübernächste. Oder das ganze Buch. Wenns einen nicht so mitreißt, dann gerne auch sofort.

Kaufen oder leihen?
Beides. Vorallem in umgekehrter Reihenfolge. Erst leihen, dann lesen, dann kaufen und selbst ins Regal stellen. In vielen Fällen: Es danach nie wieder lesen, aber sich freuen, dass es da steht … -.-

Neu oder gebraucht?
Egal, hauptsache es sieht nicht sehr gebraucht aus.

Kaufentscheidung: Bestsellerliste, Rezension, Empfehlung oder Stöbern?
Stöbern und Empfehlung. Manchmal Rezensionen, aber dann auch nur nach intensiver Analyse sonstiger Vorlieben und Abneigungen des Rezensenten. Bestsellerlisten sind genauso aussagekräftig wie Musik-Charts, darauf geb ich gar nichts…

Geschlossenes Ende oder Cliffhanger?
Immer ein abgeschlossenes Ende, bitte!!

Morgens, mittags oder nachts lesen?
Immer

Einzelband oder Serie?
Kommt drauf an, gerne Serien, dann aber bitte abschgeschlossene nach 4,5 Bänden oder so, und keine Endlosgeschichten in 30+ Teilen.

Lieblingsserie?
Llyn Flewelling – Die Schattengilde. Sprachlich wahrlich kein Meisterwerk, aber ungeschlagen in Charakteraufbau und -beziehung. Warte sehnlichst auf Fortsetzung und lese bis dahin die ersten 3 Bände mindestens 2x jährlich ^^

Lieblingsbuch, von dem noch nie jemand gehört hat?
Noch niiieee jemand? Glaube, das gibts nicht. Wobei… da gabs sone Jugendbuch-Reihe, die ich mal aus der Bibliothek mitgenommen habe… die war phantastisch. Aber sie ist so unbekannt, dass mir weder Titel noch Autor im Gedächtnis geblieben sind. Allerdings denke ich oft daran und frage mich, wie ich an die Informationeen wieder rankommen soll, ohne an meinen alten Arbeitsplatz zurückzukehren und an den Regalreihen entlang zu streifen.. :/

Lieblingsbuch, das du letztes Jahr gelesen hast?
Wrong about Japan. Kurz, knackig, lustig, informativ.

Welches Buch liest du gegenwärtig?
Atm nichts, aber als letztes beendet: Dan Simmons – Die Hyperion-Gesänge. Empfehlenswert!

Absolutes Lieblingsbuch aller Zeiten?
Tad Williams‘ Osten Ard Saga [Der Drachenbeinthron und folgende^^]

Und da ich meine gesamte Wohnung photographieren müsste um meine Regale zu präsentieren, die dafür aber einfach zu unaufgeräumt ist, beschränke ich mich einfach mal auf mein Haupt-Lieblings-Fantasy-Regal:

Regal

Damit habe ich anscheinend alles beantwortet, und da ich bisher eigentlich keinen Blogger „persönlich“ kenne, werfe ich das Stöckchen niemand bestimmtem zu, sondern schleudere es auch einfach in die unendlichen Weiten des Webs, auf dass es von jedem aufgefangen werden möge, der es erreichen kann.

Mi wirft. *hepp*

8 Responses to Bücher-Stöckchen

  1. Carsti sagt:

    Interessant. Während ich im Richtigen Leben Leute suchen mußte, die Tad Williams kennen, rennen <a href="http://carsti.blog.de/2007/05/21/lesezeichen~2308044">mir</a&gt; im VL (nametlich WoW) jetzt schon zwei über den Weg: <a href="http://blog.ikasweb.de/">Ika</a&gt; und jetzt Du. Okay, den Ika kenn ich auch aus dem Rl, aber…

    Allerdings muß ich gestehen, daß ich beim Drachenbeinthron schon mehrfach eingeschlafen bin, komme nicht über Seit 100 hinaus. Mal sehen, Herr der Ringe hat auch zehn Anläufe oder so gebraucht.

  2. Mi sagt:

    Ja, zugegeben der Drachenbeinthron ist am Anfang seeehr… ähm… speziell ;) Aber es lohnt sich durchzuhalten!

  3. Carsti sagt:

    Okay, ich hab’s zumindest schon mal wiedergefunden. Und festgestellt, dass ich sogar die beiden anderen baende auch habe. :) Nunja, auf Klo 5 Seiten gelesen… immer noch langweilig.

  4. Mi sagt:

    "die beiden anderen"? es sind insgesamt 4 :p Versuchs am Anfang vielleicht mit querlesen, die ersten Kapitel hab ich auch erst beim 2ten Mal lesen lieben gelernt ;) Wenn Simon den Hochhorst verlässt wirds gut…! [wobeis imho auch schon vorher besser wird, aber ich kenn einige, die den ganzen ersten Band anfangs nicht mochten ;) ]

  5. Carsti sagt:

    Querlesen ist nicht so mein Ding. Heike kann das, die hat bei HdR alle Schlachtszenen nur diagonal gelesen. Ich hingegen sage mir: die Worte sind geschrieben, also lies sie auch.

    Mittlerweile ersteigt Simon irgend einen Turm und ich schlafe in jedem episch beschriebenen Raum auf’s neue ein. Vielleicht sollte ich mal Marscherleichterung befehlen, und mir die deutsche Ausgabe holen. Aber ich mag dafür irgendwie kein Geld ausgeben, wo die anderen Bände (naja, fast) alle da sind.

  6. Mi sagt:

    ui, du liest es auf englisch?! Ich habs aufgeben, dazu wars mir zu schwer :x Aber ich hab von nem Kumpel gehört englisch käms noch besser als deutsch *g* Aber wie gesagt.. nur hören-sagen. Mir war das englisch einfach ne Nummer zu heftig. Hätte zu oft im Wörterbuch wühlen müssen, und EIN Buch im Bett reicht mir dann doch :D

    [Btw, ich hatte mal Band 1 verliehen und nicht zurück bekommen.. Dann auf Ebay Ersatz gesucht und da hätte ich für 15 Euro alle 4 Bände auf deutsch kriegen können.. Schau vielleicht da mal, das sollte nicht so teuer sein…?! Oder Bücherei?]

  7. Carsti sagt:

    a) habe ich nur die englischen Versionen, von meinem Schwager und b) lese ich, was im Original Englisch ist, auch gerne im Original. Otherland haben wir so zweimal im Buecherschrank stehen: einmal auf Englisch fuer mich und einmal auf Deutsch fuer Heike… :/

  8. […] Bücherstöckchen! Hach, seit Monaten habe ich auf genau so etwas gewartet – und jetzt krall ich es mir, hrr […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten lt. DSGVO zu