One down…

Es ist schon krass zu erfahren, dass der einstige und einzige Teenieschwarm verstorben ist. Heute vormittag las ich, dass Peter Steele seit gestern tot ist. Er ist nur 48 Jahre alt geworden.

Hätte ich mir vor 10-15 Jahren einen Mann selbst backen können, er hätte wohl sehr große Ähnlichkeit mit ihm gehabt. Diese Augen… die Mähne… das markante Gesicht… und natürlich diese wahnsinns Stimme! Jap, auf ihn stand ich wirklich. Und auf seine Musik noch immer, und wohl auch für immer. Schade, dass er der Welt nicht mehr davon schenken kann.
R.I.P., Peter Steele.
Danke für wundervolle Stunden mit Musik und Träumen.

„Everything dies…“

1

One Response to One down…

  1. Ricarda sagt:

    Irgendwie hätte man nicht damit gerechnet, jetzt wo es mit ihm doch bergauf ging. Vielleicht wars genau das, was ihm nicht gut getan hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten lt. DSGVO zu