Jahres-Rückblicks-Stöckchen 2008

So langsam neigt sich 2008 dem Ende zu, und da ich nicht genau weiß, wann ich in den kommenden Tagen Zeit haben werde, mache ich mich mal direkt an den kleinen persönlichen Jahresrückblick…

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
Ich gebe eine 8. Ein gaaanz großes Tief wie im Vorjahr gab es nicht, dafür gaaanz viele Hochs, dennoch wars eher durchwachsen. Bei allem Schönen gab es doch seehr anstrengende und nervenaufreibende Zeiten, die mich auch seelisch ziemlich mitgenommen haben. Doch wie immer überwiegt das Positive. ^^

2. Zugenommen oder abgenommen?
ABGENOMMEN!!! Vom Endschwangergewicht 95 Kilo auf 77. ^^


3. Haare länger oder kürzer?
Gleichlang. Immernoch und wohl noch für lange Zeit.

4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ein Kind macht ziemlich weitsichtig.

5. Mehr Kohle oder weniger?
Hm. Anders. Aber wie immer ausreichend.

6. Besseren Job oder schlechteren?
Studentin/Schwangere vs. Mutter. Anstrengender ists geworden. Aber es ist gut wie es ist.

7. Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr. Kinder sind teuer!

8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
Simon natürlich! Einen Ehemann, auch, wenn ich den nicht erst seit diesem Jahr habe. Aber seit diesem Jahr heißt er eben „Ehemann“. :D Eine liebste beste Freundin zurückgewonnen. Jede Menge Erfahrungen.

9. Mehr bewegt oder weniger?
Ich dauerwusele. Sogesehen mehr. Und auch ansonsten bewegt sich hier einiges. Aber wirklich mehr? Hm. Unentschlossen.

10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
Zählt das Wochenbett? Wenn nicht, dann zwei. Der blöde steife Hals im Oktober und gerade letztens meine Grippe.

11. Davon war für Dich die Schlimmste?
Ich hab beides überlebt.

12. Der hirnrissigste Plan?
Öööhm. Natürliche Geburt? xD

13. Die gefährlichste Unternehmung?
Natürliche Geburt!

14. Die teuerste Anschaffung?
Definitiv Simon! :D

15. Das leckerste Essen?
Hochzeits-Essen-Vorspeise! Lauch-Creme-Suppe… Die war… sooooo… *yummie*!

16. Das beeindruckendste Buch?
Ich kam nicht viel zum lesen. Ich habe „Endymion“ begonnen, was sicherlich eindrucksvoll ist, aber es ist zu früh, etwas dazu zu sagen. Durchgelesen habe ich nur „Der letzte Elf“, was ein sehr zauberhaftes Buch ist, aber welches ich nicht als „beeindruckend“ titulieren würde.

17. Der ergreifendste Film?
Ich habe auch nicht viele Filme gesehen… „Unsere Erde“ war schon sehr ergreifend.

18. Die beste CD?
Keine gekauft, glaube ich.

19. Das schönste Konzert?
Auch kein Konzert.

20. Die meiste Zeit verbracht mit?
Simon.

21. Die schönste Zeit verbracht mit?
Simon und dem Schatz.

22. 2008 zum ersten Mal getan?
Ein Kind bekommen
Geheiratet
Brei gekocht

23. 2008 nach langer Zeit wieder getan?
Gebastelt
Photographiert
Geschrieben

24. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
Der nicht so prickelnde Geburtsverlauf.
Die Zeit danach.
Der Ärger um das Brautkleid.

25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Mich manchmal davon, dass nicht alles falsch läuft mit Simon.

26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
Ich denke… Simon für den Schatz?

27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Simon und das Ja-Wort vom Schatz.

28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
„Ja!“ / „Mama!“

29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
Das müsste „jemand“ dann wohl entscheiden und hier hinschreiben.

30. Dein Wort des Jahres?
„Mapa“

31. Dein Unwort des Jahres?
„Brautkleid“ -.-

32. Dein Liebglingsblog des Jahres?
blöde Frage…

33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem vor vorigen Jahr!
Jahres-Rückblicks-Stöckchen 2007

Und geworfen wird dieses Jahr nicht. Wer es noch nicht selbst hat, der bediene sich einfach. ;) Frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr Euch allen! :))

2 Responses to Jahres-Rückblicks-Stöckchen 2008

  1. lilienfeuer sagt:

    Ich werde mich evtl. bedienen, aber ich würd die 2007 bei 23. und danach vllt noch ändern ;)
    Ansonsten – sicher ein ereignisreiches Jahr und ich freu mich für dich, dass es sich mit Simon und deinem Schatz alles so schön entwickelt hat… :)

  2. lilienfeuer sagt:

    Hey Mi,
    ich hoffe, du hattest ein schönes Weihnachtsfest und eine schöne Zeit mit deinen Lieben. Ich wünsche euch erholsame Tage und schließlich einen angenehmen Jahreswechsel in ein Jahr, das viel Neues und Schönes für euch bereit hält.
    Alles Liebe!
    Susanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten lt. DSGVO zu