Charaktere

Hauptcharaktere Seite 1 / Seite 2 – Nebencharaktere

Vorsicht! Beschreibungen enthalten Spoiler!

Auron

AuronAuronAlter: 35 Jahre
Größe: 1,82m
Herkunft: unbekannt
Beruf: Leibwächter
AuronWaffe: Zweihänder
Overdrive: Tradition


Auron gehörte zusammen mit Jekkt zu den Leibwächtern von Yunas Vater Braska, als dieser sich auf seine Pilgerfahrt begab. Als er erfuhr, was hinter der Finalen Beschwörung steckt, attackierte er Yunalesca und starb dabei – allerdings kehrte er zurück um sein Versprechen, auf Yuna und Tidus aufzupassen zu erfüllen. Er wurde zu einer Art Vaterersatz für Tidus und schließt sich, nachdem Zanarkand zerstört wurde, gemeinsam mit ihm Yunas Gefolgschaft an.
Auron ist auf dem rechten Auge blind und ein ziemlicher Säufer. Er wirkt häufig ein wenig arrogant, doch ist er eigentlich gutmütig und sehr moralisch. Er würde alles tun um Tidus und Yuna vor Unheil zu bewahren und hat als Schwertkämpfer einen legendären Ruf. Auron ist kein Mann vieler Worte, doch sagt er immer gerade heraus was er denkt und hört aufmerksam zu. Dadurch erkennt er Wahrheiten meist viel früher als andere…


Rikku

RikkuRikkuAlter: 15 Jahre
Größe: 1,58m
Herkunft: unbekannt
Beruf: Diebin
RikkuWaffe: Handschuhe mit Klingen
Overdrive: Basteln


Rikku gehört zum Stamm der Al Bhed und ist eine Cousine Yunas. Ihr Vater Cid ist der Führer des technisierten Stammes, und Rikku ist wie er der Meinung, die Pilgerfahrt Yunies [so nennt sie ihre Cousine] sei falsch. Sie versucht Yuna zu kidnappen, wird jedoch von deren Leibwache aufgehalten und schließt sich nach einigem Hin und Her der Gruppe an.
Rikku ist sehr überdreht, aber gleichzeitig auch mitfühlend und weichherzig. Sie beginnt schnell zu akzeptieren, dass Yuna mit ihrem Leben das vieler anderer retten will. Wie es sich für ein Mitglied des Al Bhed Stammes gehört, ist Rikku ein Technik-Freak und hält nicht viel von Magie.
Sie ähnelt meiner Meinung nach Yuffie aus FF7 – sie ist auch eine Diebin [wenn es sich bei Rikku allerdings eher auf das bergen alter Schätze beschränkt] , ebenso kindisch und frech – und Selphie aus FF8, mit der sie ihre völlige Überdrehtheit gemeinsam hat.


Kimahri

KimahriKimahriAlter: 25 Jahre
Größe: 2,04m
Herkunft: Gagazet
Beruf: Leibwächter
KimahriWaffe: Speer
Overdrive: Feind-Tech


Kimahri gehört ebenfalls zu Yunas Leibwache und ist ein Teil des Stammes der Ronso. Da er mit seinen 2 Metern Größe sehr klein für seine Volk ist, nennen ihn dort viele „Little Ronso“.
In jungen Jahren verließ er seine Heimat aus Scham, da sein Horn in einem Kampf abbrach. Auron fand den Einsamen, und bat ihn sich um Yuna zu kümmern und auf sie aufzupassen. Seitdem weicht er kaum von ihrer Seite. Kimahri ist sehr, sehr, sehr, seeeehr schweigsam und wenn er überhaupt mal redet, sprich er von sich nur in der 3ten Person. Er würde alles tun was man ihm aufträgt, solange es Yunas Wohl dient – einen treueren Leibwächter kann man sich kaum denken.


Seymour

SeymourSeymourAlter: 28 Jahre
Größe: 1,87m
Herkunft: Guadosalam
Beruf: Yevon-Hohepriester
SeymourWaffe: Zeremonienstab
Overdrive: Requiem


Seymour ist sozusagen der Bösewicht von Final Fantasy 10. Er ist halb Mensch, halb Guado und hatte daher große Probleme, sich als Kind unter Anderen zu behaupten, da er sich keinem Volk ganz zugehörig fühlte. Um ihm zu helfen, verwandelte sich seine Mutter in den Aeon Anima und schenkte ihm so ihre Kraft.
Seymour wurde zum Führer des Guado Stammes, nachdem er seinen Vater Jyscal tötete und ließ sich außerdem zum Hohepriester der Yevon-Anhänger krönen. Seine angebliche Bemühung ist es, den Kampf zwischen den unterschiedlichen Rassen und Religionen zu beenden, doch hat er natürlich noch andere Pläne…
Seymour bietet auch Yuna seine Hilfe an, doch ist seine geforderte Gegenleistung nicht gerade eine Kleinigkeit.