Review

So konnte es oft beobachtet werden: Das erste Final Fantasy was man je gespielt hat, bleibt einem für immer das liebste. So auch bei mir: FF7 ist meiner Meinung nach das mit Abstand beste, schönste, tollste Spiel der Final Fantasy Reihe! Grandiose Story, gut durchdachte Charaktere, schöne Sequenzen und klasse Musik! Ein grandioser, bislang unerreichter Epos über Hoffnung und Zerstörung, Liebe, Hass, Macht, Mut und Freundschaft.

 Zur Story:

FF 7 SephirothIhr schlüpft in die Rolle von Cloud, einem Ex-SOLDAT, der sich nun als Söldner seinen Lebensunterhalt finanziert. Seine Kindheitsfreundin Tifa hat ihn dazu überredet, für die Rebellenorganisation AVALANCHE zu arbeiten, die sich gegen die ShinRa – eine riesige Firma, die alles kontrolliert – stellt, um die Bevölkerung vor der Ausbeutung zu bewahren. Zusammen mit dem Anführer der Organisation erfüllt Cloud einige kleine Jobs und verstrickt sich dabei immer mehr in eine haarsträubende Geschichte, in der es um nichts anderes als das Überleben des Planeten geht, denn dadurch, dass die ShinRa dem Planeten das MAKO entziehen, verliert er immer mehr an Energie. Als sich dann auch noch ein riesiger Meteor nähert, scheint die Katastrophe perfekt… Cloud und seine Gefährten kämpfen gegen die ShinRa, den Meteor, und sich selbst. Und dann ist da noch Sephiroth, Clouds ehemaliges Idol, jetzt sein größter Feind!
Eine atemberaubende Geschichte, voller Überraschungen und unvorhersehbarer Wendungen… einfach das Beste was es gibt! Ihr werdet Euer Joy-Pad nicht mehr loslassen wollen!

 Das Spiel:

FF VII Weapon vor JunonErstmals in der Geschichte von Final Fantasy erschein ein Part für die Playstation, ohne vorher für Nintendo veröffentlich worden zu sein. Zur Überraschung aller wurde es zum erfolgreichsten RPG im Veröffentlichungsjahr 1997, rettete Squaresoft vor der Pleite, und setzte die Maßstäbe für alle kommenden Rollenspiele, weshalb es als erster Part zusätzlich zur Konsole auch für den PC veröffentlicht wurde und erstmals in Europa erschien.
Bei uns war Final Fantasy 7 nicht minder erfolgreich als in den USA oder Japan [obwohl wir im Vergleich zu den Japanern kein Schulfrei am Veröffentlichungsdatum bekamen! ;)]. Die Grafik wurde überwiegend auf 3D umgestellt, was zwar noch nicht so überzeugend wirkte wie in den kommenden FF-Teilen, damals aber ein großer Schritt für die Entwicklung war. Besonders die Render-Sequenzen waren für die damalige Zeit sehr eindrucksvoll! Das Charakter-Design in FF7 war erstmals von Meister Tetsuya Nomura – der die Charaktere in typischem Anime-Design erstellte – die Musik, die selbst in minderwertiger Midi-Qualität eine Gänsehaut bereiten kann, stammt aus der Feder Nobuo Uematsus. Nicht zuletzt diesen beiden ist wohl der große Erfolg zu verdanken!

FF 7 Battle ScreenDas Spielsystem wurde im Vergleich zu den älteren Serienteilen stark verändert. Zwar wurde das Job-System bereits in Final Fantasy VI abgeschafft, doch setzte man jetzt erstmalig auf ein komplett verändertes Magiesystem, in dem man Magie in Form von „Substanzen“ finden oder kaufen kann, und diese in die Waffen und Rüstungen den Charaktere einsetzen muss, um sie benutzen zu können. Durch die daraus resultierenden, vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten findet man bei beinahe jedem erneuten Durchspielen wieder eine neue kraftvolle Variante, die es unmöglich macht, das Spiel langweilig werden zu lassen.
Die vielen versteckten Geheimnisse, Mini-Spiele und spezielle starke Gegner machen das Spiel zu einer großen Herausforderung, die man nur zu gerne immer wieder annimmt. Irgendwo muss doch noch ein kleines weiteres Geheimnis verborgen sein?! Aus heutgier Sicht hat der siebte Teil das große Plus, das sämtliche Rätsel ohne Lösungsbuch herausgetüftelt werden können, und jede neue Entdeckung, jeder neue Fund den Spieler nicht nur begeistert, sondern mit Sicherheit auch mit Stolz erfüllt.

Der tiefgründige Plot ist zwar nicht ganz so auf persönlichen Dramen aufgebaut wie im Vorgänger Final Fantasy VI, ist aber um einiges komplexer und trotz einiger Übersetzungsschwächen nicht weniger mitreißend.
Wer dieses Spiel noch nicht gespielt hat… Ich kann es trotz heute veralterer Graphik nur jedem ans Herz legen und wärmstens empfehlen!

 Daten und Fakten:

Final Fantasy 7 CoverHersteller: Squaresoft [PC: Eidos]
Erstveröffentlichung: 1997
Spieler: 1
Plattform: Sony Playstation / PC
Discs: 3 [PC: 4]