Final Fantasy VII Advent Children - Story

Informationen  –  Story  –  Charaktere

 Anmerkung:

Der folgende Text ist ein Versuch, die diverseren japanischen und englischen Übersetzungen des 25minütigen Trailers, der diesen September in Venedig auf dem Film-Festival gezeigt wurde, auf deutsch unter einen Hut zu bringen. Da ich das Original weder gesehen noch gehört habe, KANN die ein oder andere sprachliche Interpretation meinerseits nicht ganz richtig sein, ich bitte das zu verzeihen.
Und noch eine Warnung: der folgende Text liefert ziemlich heftige Spoiler! Wer also lieber bis zum Erscheinen des Film warten möchte und sich nicht den Spaß verderben will… sollte hier nicht weiterlesen, sondern sich lieber mit der allgemeinen Storybeschreibung auf der Informationen Seite begnügen! Allen anderen: Viel Spaß!

 Der Trailer:

Stimme von Marlene: „Lebensstrom. Die Quelle der Lebenskraft des Planeten. Es ist der Ursprung von allem. Die ShinRa Company benutzte den Lebensstrom als Hauptenergiequelle. Dank dem wurden unsere Leben besser.

[Szene: Midgar von oben mit Sister Ray in der Mitte. Dann ein Blick auf einen aktiven MAKO-Reaktor]

Aber es gibt jene, die denken, indem man dem Planeten das MAKO entzieht, verringert sich seine Lebenskraft. Diese Leute gründeten den aktiven Widerstand gegen die ShinRa, woraufhin diese strenge Vergeltung übten. Und daraufhin wurden die, die mit den Zellen des "Elends von den Himmeln" durchdrungen waren, geboren.
Der Erste Klasse SOLDAT Sephiroth fand irgendwann heraus, dass er davon abstammte, dass er durch Experimente geboren worden war, und damit begann sein Hass auf die ShinRa. Vor langer Zeit kam er, um alles zu hassen.

[Szene: Sephiroth in den Flammen]

ShinRa…, jene, die sie stürzen wollten…, jene, die die Zerstörung des Planeten herbeiführen wollten…, und diejenigen, die Sephiroths Taten ein Ende bereiten wollten…
Wegen all jenen, und viel zu früh, versank die Welt in Streit und Konflikt.
Es begann die Zeit des Kummers.
Eine Person, die ich sehr mochte, starb traurigerweise während und wegen all dieser Ereignisse.

[Szene: Cloud lässt Aeris‘ toten Körper ins Wasser gleiten.]

Und dann kam der schicksalhafte Tag: Der Planet, abgeleitet von Lebensstrom in seinem Innern, kreierte seine eigene Waffe.

[Szene: Der Lebensstrom kämpft gegen den Meteor, dann Cut zum heutigen zerstörten Midgar]

„Wir können alle zurückgehen und frei sein, frei von all dem Kummer“ sagte man mir vor 2 Jahren. Aber es scheint, dass der Planet… viel, VIEL wütender auf uns ist, als wir zuerst dachten…“

~~~~~~~~~~~~~~~

Im 7ten Himmel. Tifa wäscht ab, als das Telefon klingelt
„Cloud ist nicht mehr hier…“ murmelt sie traurig zu sich und in Richtung des Telefons.

Marlene steht an Denzels Bett und beobachtet ihn

Denzel: „Marlene, …wie geht es weiter?“
Marlene, betrachtet sorgenvoll Denzels Stirn: „;…. Hmm…..“

Szene wechselt zu Tifa. Da das Telefon nicht aufhört zu klingeln, macht sie sich schließlich auf den Weg in die obere Etage um abzunehmen.

Tifa:„Strife Kurier-Dienst. Ja?“

Denzel zu Marlene: „Wo ist.. Cloud?“

Marlenes Erzählstimme: „ShinRa, bitte nehmt mir Denzel nicht weg!“

~~~~~~~~~~~~~~~

Cloud steht auf der öden Ebene vor Midgar. Er sitzt auf seinem Motorrad und hört seinen Anrufbeantworter ab. Er hört eine Nachricht von Tifa, setzt seine Schutzbrille auf, dreht sein Motorrad in Richtung Stadt und will gerade losfahren, als ihn ein starker Schmerz in seinem linken Arm durchzucken zu scheint. Er hält seinen Arm und hat eine kurze Vision von einer merkwürdig geschlitzten grünen Pupille, die ihn anstarrt, sich ihm nähert und verschwindet. Dieses Bild löst sich schnell auf und Cloud gibt nun endlich Gas. Während seiner Fahrt stoßen 2 Silberhaarige Gestalten zu ihm – eine Verfolgungsjagd beginnt.

Rod: „Wo ist Mutter?“

Yazoo lächelt Cloud hämisch an und richtet seine Gunblade auf ihn. „Also hast Du Dich die ganze Zeit vor uns versteckt, Bruder….“

Cloud wehrt die Angriffe der beiden ab, beschleunigt, und es gelingt ihm zu entkommen.

Cut zu Kaddish, der auf einer Kllippe steht und telephoniert:

Kaddish: „Versuchst Du mich zu betrügen? Es ist wirklich da, oder? … Du brauchst nicht zu schreien..“

Cloud fährt zu dem Platz wo er nach Tifas Anweisungen auf der Mailbox hinkommen soll.

Tifas Stimme: „Es ist wieder von Reno. Er wünscht uns schnell dort zu sehen. Er klang ein wenig merkwürdig.“

Ein Wegweiser der zu „Healing Lounge“ weist, sowie ein weißes Gebäude sind im Bild.

~~~~~~~~~~~~~~~

Tifa und Marlene sind jetzt in der Kirche in der Aeris ihre Blumen züchtete. Marlene läuft durch die Blumen und um den Brunnen, Tifa blickt sich um.

Marlene: „Lebt Cloud jetzt hier?“

Auf Tifas Gesicht fällt ein Schatten: „Es sieht so aus…“

Marlene hebt eine gebrauchte Bandage auf dem Boden auf und scheint überrascht: „Es sieht genauso aus wie bei Denzel! Ist Cloud AUCH krank..???“

Tifa wie zu sich selbst, traurig: „So.. Cloud.. Du hast also beschlossen mir gar nichts zu sagen…

Marlene: „Warum ist Cloud gegangen? Ist es, weil er krank ist?“

Tifa: „Er… will alleine kämpfen…“ und fügt leiser und wieder wie zu sich selbst hinzu: „Nein… das ist es nicht… er will überhaupt nicht mehr kämpfen…“

~~~~~~~~~~~~~~~

Cloud begegnet dem Mann in dem Rollstuhl, der von Reno und Rude als Bodyguards flankiert wird.

????: „Wir erforschen den Einfluss, den Sephiroth auf die Welt hat. Jedoch haben wir einen unerwarteten Schlüssel für unsere Pläne entdeckt. Ich bin sicher, du bist ihnen bereits begegnet? Was sie beabsichtigen ist, ein Größeres als das Elend vom Himmel selbst über uns zu bringen… – Aber sorge dich nicht, sie sind noch weit davon entfernt dieses Ziel zu erreichen… Trotzdem sind Kaddish und seine Truppe wild und jung und extrem gefährlich…“

Cloud: „Kaddish?“

????: „Diese Jungs… sie suchen nach ihrer „Mutter“. Das ist der Punkt, wo unsere Entscheidung einen fähigen Leibwächter zu engagieren zum Tragen kommt.“

Cloud: „Mein Job ist es, Dinge zu überbringen.“

????: „Niemand außer Dir kann diese Aufgabe übernehmen. Ich bitte Dich, Ex-SOLDAT-Cloud!“

Cloud hat sich bereits zum gehen gewandt: „Das ist nur ein Name…“

Er drückt gerade die Tür auf, als der Mann im Rollstuhl erneut spricht: „Ich hörte, dass Du mit den Waisen lebst. Möchtest Du nicht gerne das Lächeln in ihre Gesichter zurückzaubern? Unser wichtigstes Ziel ist es, die Welt wieder herzustellen, Cloud!“

Die Worte lassen Cloud verharren und er dreht sich wieder um: „Was hat diese Sache mit „Mutter“ zu bedeuten…?“

~~~~~~~~~~~~~~~

In Aeris Kirche stellt sich Tifa schützend vor Marlene und starrt böse auf Rod.

Rod: „Wo ist Mutter?“

Tifa: „Hier ist niemand!“

Rod geht in Kampfposition: „Also dann.. geht die Party los?“

Der Kampf zwischen den beiden beginnt und endet damit, dass Tifa auf dem Boden mit dem Gesicht nach unten aufschlägt und Rod sich Marlene nähert.

Marlene: „Cloud!!“

Tifa hebt schwach den Kopf: „LAUF!“

~~~~~~~~~~~~~~~

In Midgar. Denzel guckt recht benommen, als ein Mädchen auf ihn zukommt: „Du hast ebenfalls Geostigma, oder? Sie sagen, dass sie uns heilen können, also lass uns gehen!“
Sie nimmt ihn an die Hand und führt in fort.

Es folgt eine weitere Szene, in der Cloud mit Yazoo und Rod auf den Motorrädern kämpft.

~~~~~~~~~~~~~~~

Jetzt ist Kaddish bei der Gestalt im Rollstuhl.

Kaddish: „Ich hasse es, belogen zu werden!“

????: „Es tut mir leid deswegen.. Diesmal sage ich dir Wahrheit. Es ging beim Transport verloren. Es war, als ihr angriffen habt…“

Kaddish: „Ist das wahr?“

????: „Ich schwöre es!“

Kaddish: „Siehst Du, man versteckt Mutter vor uns! Das Stigma ist eine Krankheit, die den Ausgleich erweckt, wenn der Körper sein Limit erreicht hat… Ich bin sicher, Du weißt ganz genau was das Stigma ist, oder..? Es ist alles nur wegen Mutters Genen, die stark im Lebensstrom vertreten sind… Aber wir wissen noch immer nicht, wo sie ist..“

???? vollführt eine Geste mit der Hand worauf Reno und Rude auf dem Boden zusammenbrechen und sich vor Schmerz winden und stöhnen.
????: „Was willst du?“

Kaddish: „Wir brauchen Mutter! Nur ein paar Diagramme und das Stigma sind allein nicht genug! Wir brauchen sie für die Wiedervereinigung!“

~~~~~~~~~~~~~~~

In der Kirche findet Cloud die bewusstlose Tifa auf dem Boden:

Cloud: „Tifa.. Tifa…!“

Er bringt sie in den 7ten Himmel, wacht an ihren Bett und betrachtet sie sorgenvoll. Als sie erwacht setzt sie sich vorsichtig auf und sieht ihm in die Augen.

Tifa: „Du hast Geostigma, stimmt doch, oder?“

Cloud: „Dafür gibt es keine Heilung…“

Tifa „“Es ist gut, wenn ich dadurch sterbe“ – st es das, was du denkst? Ist es das? Oder nicht? Denzel bekämpft es, und alle sind für dich da, also warum kämpfst nicht auch du?“

Clouds Gedanken: „Aber.. ich ließ sie einfach sterben…“

Er blickt auf den Boden und greift sich wieder an seinen Linken Arm: Ich denke nicht, dass ich irgendjemanden beschützen kann. Keine Familie, keine Freunde… Niemanden…“

Tifa seufzt und sieht aus als wäre sie in einer Zwickmühle. Cloud blickt entschuldigend. Renos Stimme ertönt und er betritt den Raum zusammen mit Rude.

Reno: „Hört auf das immer wieder hervorzukramen, Leute!“

Tifa: „Habt Ihr Marlene und die anderen gefunden?“

Reno: „Sieht so aus als gäbs Zeugen…“

Cloud: „Also wo sind sie??“

Reno: „Sie sind in der vergessenen Stadt!“

~~~~~~~~~~~~~~~

In der Vergessenen Stadt am Wasserschrein hält Kaddish eine Rede vor der Kindern:

„Ich habe eine verborgene Kraft, die mir von „Mutter“ geschenkt wird. Der Planet jedoch versucht uns am Wachsen zu hindern! Aber wenn wir endlich die Kraft von „Mutter“ nutzen können, werden wir genug Energie haben um das zu unterbinden! Dieser Planet hat Geostigma erschaffen, und das ist der Grund, warum Eure Körper schmerzen und euer Verstand zerbricht. Doch ich kann Euch alle retten! Darum brauche ich Euch, um mit uns zu kämpfen, mit uns und Mutter, wir alle zusammen als eine Familie werden den Planeten in die Knie zwingen!“

Während seiner Rede wird seine Stimme immer lauter und wahnsinniger .Dann beginnt sein Körper zu strahlen und es wird so hell, dass man ihn kaum noch erkennen kann. Doch in diesem Glanz sieht man kurz seine Augen und erkennt die grünen Augen mit den geschlitzten Pupillen, die Cloud bereits in seiner Vision gesehen hat.

~~~~~~~~~~~~~~~

Die Szene wechselt zu Cloud, der mit seinem Motorrad durch den Wald jagt. Er verliert sich in seinen Gedanken worauf die Szene vom Motorrad zu einer hellen Lichtung wechselt.

Aeris Stimme: „Du bist schließlich doch gekommen… obwohl es dich schmerzt, richtig?“

Aeris tritt näher an ihn heran und berührt kurz seinen Arm: „Frage: Warum bist du hier?“

Cloud: „Ich denke… dass ich Vergebung möchte… ja, das stimmt, ich will Vergebung.“

Aeris lacht leise: „Von wem?“

Cloud will gerade über die Schulter zu ihr blicken, als er sich wieder auf seinem Motorrad befindet. Plötzlich schlägt eine Kugel bei ihm ein: Vor sich sieht er die 3 Silberhaarigen stehen und Cloud macht sich bereit zum Kampf. Doch Kaddish stößt einen Pfiff aus, und zwischen den Bäumen treten die Kinder heraus.. unter ihnen ist Denzel: Mit leerem Blick stellt er sich mitten in den Weg und hält Marlene so fest, dass sie nicht weglaufen kann. Durch den Anblick schockiert, versucht Cloud sein Motorrad abzubremsen, doch es überschlägt sich, Cloud stürzt und schlittert über den Boden. Als er versucht aufzustehen, sieht er sich von Kinder umzingelt.
Mit völlig wahnsinnigem Gesichtsausdruck nähert sich Kaddish Cloud.

Kaddish: „So, bist Du also doch gekommen…“

Cloud: „Ich bin hier um die Kinder zu holen.“

Kaddish zieht seine Waffe und richtet sie auf Cloud, dann spricht er zu den Kindern: „Diese Person hier… Er ist eigentlich unser Bruder… aber… bedauerlicherweise scheint sich jetzt herauszustellen, dass er ein Verräter ist“

Er hebt die Waffe, um sie auf Cloud niedersausen zulassen, doch in dem Moment trifft ein Schuss eine seiner Klingen. Und als Kaddish sich erstaunt umsieht, landet genau vor ihm ein Mann mit einem roten Umhang…

~~~~~~~~~~~~~~~

Die Szene wechselt zu Cloud und Vincent, die zusammen in gedrückter Stimmung am See in der verbotenen Stadt sitzen.

Cloud: „Ehrlich, Du hast mir den Arsch gerettet… also… WAS genau passiert mit dem Planeten?“
Vincent: „Geostigma ist, wenn dein Körper sich überanstrengt und seine Grenzen erreicht hat, beim dem Versuch die verfluchte Substanz aus ihm herauszuspülen.“

Cloud: „Die verfluchte Substanz…“

Vincent: „In uns ist etwas, was ähnlich dem Lebensstrom durch unseren Körper fließt und DAS ist es, was die verfluchte Substanz bekämpft, die sich darin eingenistet hat. Das Elend von den Himmeln… Jenova… solange das existiert, ist es sehr wahrscheinlich, dass ein 2ter Sephiroth entstehen kann…“

In dem Moment hören sie, wie sich jemand nähert und sie springen auf. Es ist Marlene.

Marlene: „Cloud! Denzel ist… Tifa ist…“

Cloud: „Vincent, nimm Du Marlene mit dir, ich hab noch ein Wörtchen mit diesen ShinRa-Typen zu reden…“

Vincent: „Damit bin ich nicht einverstanden!“

Marlene: „Cloud! Es reicht! Warum hörst du NIE auf uns?!“

Sie rennt von ihm weg und klammert sich an Vincent, versteckt ihr Gesicht in seinem Mantel.

Cloud: „Marlene… Ein großer Kampf ist im Begriff auf uns zuzukommen. Du weißt, was das bedeutet, oder? Man kann es nicht auf die leichte Schulter nehmen…“

Marlene trotzig: „Nein, ich weiß nicht, was das bedeutet!“

Cloud: „Bitte… gib mir nur ein bisschen mehr Zeit…“

Er versinkt in seinen Gedanken und erinnert sich an ein Gespräch mit Tifa:

Tifa: „Läufst du wieder weg? Hast Du überhaupt jemals überlegt, welche Konsequenzen dein Handeln hat?“ Sie sieht ihn an: „Cloud…. Waren wir überwältigt von unseren Erinnerungen?“

Zurück am See:

Cloud: „Vincent.. glaubst du, einem Menschen kann vergeben werden?“

Vincent: „Ich hatte nie das Vergnügen, diese Erfahrung zu machen…“

Cloud nickt: „Ich denke, ich möchte es versuchen… Ob oder ob es nicht geschehen kann… Ich werde dir später sagen, ob es geklappt hat. Komm, Marlene“

Marlene lächelt glücklich, nimmt Clouds Hand und verlässt mit ihm die Stadt. Vincent sieht den beiden nach.

Aeris Stimme: „Ehrlich… das hat ihn lange genug mitgenommen. Ich habe ihm nie die Schuld gegeben… Nie. Aber er ist den ganzen Weg gekommen, um mich zu sehen. Das hat mich wirklich glücklich gemacht. Und das allein ist mehr als genug“

~~~~~~~~~~~~~~~

Zurück mit Tifa in Midgar. Auf einem großen Platz stehen die Kinder, alle mit leeren Blicken. Es ist völlig klar, dass sie von etwas beeinflusst werden. Unter ihnen ist such Denzel. Als Tifa ihn erkennt, läuft sie zu ihm.

Tifa: „Denzel!“

Doch er ignoriert sie und starrt weiter ins Nichts. Plötzlich beginnen sich seine Pupillen zu verändern, länger zu werden und in seltsamem Licht zu strahlen. In dem Moment tauchen plötzlich von überall her Kreaturen auf, die beginnen, die Menschen auf dem Platz anzugreifen. Oben auf einem zerstörten Haus steht der Rollstuhl mit der verhüllten Person, Kaddish daneben. Er sieht sich die traurige Szene höchst selbstgefällig an. Kaddish dreht sich zu dem Mann im Rollstuhl und Licht glimmt in seiner Hand auf. Als es so stark ist, dass seine Hand davon verschlungen wird, stößt er diese Energie in den Himmel… das Licht wird von den Wolken verschlungen, formt sich dort zu Symbolen und dann… taucht Bahamut darauf aus! Ehe die Menschen wissen was geschieht, stürzt er sich auf sie…
Gerade als Bahamut Denzel als sein nächstes Opfer auserwählt hat, legt sich eine Metallhand schützend auf seine Schulter. Die Hand verändert sich, ein Gewehr bildet sich oberhalb von ihr und feuert Gewehrsalven auf Bahamut ab.

Barret: „Erzähl mir nicht, dass Marlene was passiert ist, hm?“

Während er redet lässt er nicht von Bahamut ab. Neben ihm taucht Nanaki auf, der sich abstößt und hoch nach oben springt und sich in dem Wesen verbeißt, ein riesiger Shuriken fliegt durch die Luft, der von Yuffie aufgefangen wird.

Yuffie: „Wer spielt hier mit meiner Materia?“

Dann mischen auch Cid mit Tifa und Vincent im Kampf mit…

Denzel scheint zu sich zu kommen: „Wer.. wer sind die..?“

Tifa lächelt: „Alle hier sind Freunde“

Als Kaddish erkennt, wie das Blatt sich zu wenden scheint, wird er sauer. Während er vor Wut brüllt, schickt er ein weiteres Licht in den Himmel…

~~~~~~~~~~~~~~~

Die Szene wechselt zu Kaddish in der Kirche. Er fährt mit Motorrad über die Blumen bis zum Altar, und mit verträumten Gesichtsausdruck, eine Metallkiste haltend flüstert er: „Mutter…“ Er öffnet die Box und sein blick wird starr, er blickt auf etwas im inneren der Kiste, was zerbrochen ist. Er beginnt zu schreien und immer wieder nach „Mutter“ zu rufen. Letztlich bricht er zusammen und brüllt „Mörder!“

~~~~~~~~~~~~~~~

Szene wechselt zu Cloud der auf Bahamut zuspringt, der in begriff ist, Flare auf die Menschen zu zaubern… Wieder versinkt Cloud in seinen Gedanken:

Tifa: „Was wir vor zwei Jahren hatten… verlieren wir vielleicht jetzt, 2 Jahre später… aber Cloud hat es geschafft, seine Kraft zurückzugewinnen“

Daraufhin stählt sich Clouds Blick und man sieht wie seine Stärke zurückkehrt, wie er Mut fasst. Dem folgen weitere Erinnerungen:

Zack: „Cloud was gedenkst du zu tun, wenn wir nach Midgar kommen.“ – „Wir sind Freunde, richtig?“

Die Szene wechselt erneut. Zack: „RENN!“ und er sieht wie Zack sein Schwert hebt um ihn zu verteidigen.

Wieder ein Wechsel: Cloud starrt auf sein Motorrad und hält sich seinen schmerzenden Arm…

Wechsel: Er hört er die Stimme eines Mädchens [Tifa als sie noch jung war?]: „Lass uns gehen, Cloud!“

Wechsel: Er sieht einen See, und hört ein Geräusch, als würde etwas hineinfallen…

Zurück in der Gegenwart: Cloud fällt von einem hohen Gebäude, von dem Steine regnen. Es gelingt ihm sich abzufangen und wieder nach oben zu springen. Dann zerschlägt er lässig die herabstürzenden Felsbrocken. Und dann ertönt plötzlich eine Stimme, die alles andere übertönt und ihn erstarren lässt:

„Ich… Ich werde nicht nur eine Erinnerung sein!“

Eine Gestalt nähert sich ihm, in langem schwarzen Mantel, mit langem silbernen Haar und mit Masamune in der Hand.. „One Winged Angel“ ertönt…

Ende

hach is das spannend :D