Chocobo-Suche

„Such, Chocobo, such!“ – Chocobo-Schätze

Die Chocobos haben sich in Final Fantasy fest integriert und dürfen daher natürlich auch in FF9 nicht fehlen! Diesmal geht es mit den gelben Reitvögeln auf eine lohnenswerte Schatzsuche, die Euch teilweise sogar bislang unbekannte Orte auf der Weltkarte zugänglich macht. Auf dieser Seite findet Ihr eine detaillierte Erklärung des Mini-Spiels und der verschiedenen Chocobo-Orte, unter „Chocobo-Schätze“ sind die besonderen Schätze aufgelistet, die Ihr mit Eurem Choco auf der Weltkarte bergen könnt. Viel Erfolg beim buddeln und suchen!

Chocobos Wald

Käräh!Wenn Ihr auf dem Aussichtsturm in Lindblum durchs Fernglas geschaut habt, ist Euch der knubbelige Wald sicherlich aufgefallen. Das erste mal könnt Ihr ihn besuchen, nachdem Ihr am Ende der ersten CD Lindblum verlassen habt. Lauft einfach Richtung Nordosten und ihr werden ihn nicht verfehlen!
Im Wald wohnt der Mogry Mene, der Euch Gizarkraut schenkt und Euch den Chocobo „Choco“ zur Verfügung stellt. Wann immer Ihr jetzt auf den über die Weltkarte verteilten Chocobospuren ein Gizarkraut benutzt, könnt ihr das Tier rufen und mit ihm durch die Gegend reiten. Außerdem verrät Mene, dass Choco für Euch nach Schätzen graben kann:


SUCH, CHOCOBO, SUCH!
Da Mene aber nicht ganz selbstlos ist [man hat ja auch Ausgaben – was glaubt Ihr, wer buddelt das ganze Zeug für Euch ein? ;) ], verlangt er für 60 Sekunden Schatzsuchen im Wald 60 Gil – eine durchaus lohnende Investition!
Das Spielchen funktioniert folgendermaßen: Nachdem Ihr Mene bezahlt habt, läuft Eure Zeit. „Geht“ mit den Richtungstasten [oder „rennt“ mit dem Analogstick] durch den Wald und drückt fleißig Quadrat. Choco wird Euch dann sagen, ob ein Schatz in der Nähe ist:
„Kräh!“ – kein Schatz zu orten
„Kräähh!“ – hier in der Nähe ist ein Schatz
„Käräh!!“ – nur noch ein paar Millimeter weiter!
„Kärääh!!“ – SCHATZ! SCHATZ! SCHATZ!!

Habt ihr einen Schatz geortet, heißt es buddeln – dazu drückt weiter die Quadrat-Taste. Ein Tiefenmesser gibt an, wie weit in der Erde der begehrte Gegenstand vergraben ist, je tiefer er liegt, desto wertvoller ist er meist, aber umso länger braucht Choco auch ihn zu bergen!
Habt Ihr einen Schatz gefunden, könnt Ihr noch solange weitersuchen, bis die Zeit abgelaufen ist. Am Ende bewertet Mene Eure Funde und gibt Euch dafür Punkte, die Ihr wiederum gegen weitere Gegenstände eintauschen könnt:

Punkte Item
10 Gizarkraut
150 Phönixfeder
250 Jadestein
450 Äther
1.800 Wildgans-Karte
3.500 Dunkelschweif
8.500 Protektring
10.000 Kaiserrobe


Da Mene ja aber sehr großzügig ist *hust*, vergibt er im Laufe Euer Suche auch ein paar Boni:
– wenn Ihr schon 5 Sekunden nach Spielbeginn einen Schatz aufspürt, bekommt Ihr 5 weitere Sekunden zum Suchen!
– wenn Ihr in den ersten 5 Sekunden 2 Schätze ausbuddelt, bekommt Ihr zu den 5 Sekunden auch noch 5 Extra-Punkte!
– wenn Ihr innerhalb der 60 Sekunden mindestens 4 Schätze findet, bekommt Ihr noch 10 Sekunden gutgeschrieben und für alle weitere Schätze die doppelte Punktzahl!
– wenn Ihr in den 60 Sekunden 8 Schätze findet. Je nachdem, welches „Level“ Euer Choco erreicht hat, variiert die Höhe der Punktzahl


CHOCOS „LEVEL“:
Je öfter Ihr „Such, Chocobo, such!“ spielt, um so höher wird Chocos „Schnabel-Level“.
Das bedeutet, dass sein Schnabel härter wird [pfui! Schämt Euch! ;) ] und er deshalb schneller graben kann als zuvor. Davon abgesehen kann Euer Reittier auch neue Fähigkeiten erhalten. Dazu müsst Ihr allerdings ganz bestimmte Schätze bergen, die sich auf der Weltkarte befinden und deren Standorte Euch nur von den Choco-Karten verraten werden, die Ihr während des Such-Spiels ausbuddeln könnt.
Hier ein Überblick über die neuen Fertigkeiten:

Fluss-Choco
Choco färbt sich hellblau und kann flache Gewässer durchqueren. Diese Fähigkeit findet sich im Chocobo-Schatz „Strand der Muße“

Berg-Choco
Chocos Gefieder wird rot und er lernt, Berge zu überqueren. Findet diese Fähigkeit im Schatz „Atoll des Morgens“

Meeres-Choco
Choco wird dunkelblau und kann tiefe Gewässer durchqueren. Dafür müsst ihr den Schatz „Plateau der Grüne“ bergen.

Luft-Choco
Choco verwandelt sich in einen Goldenen Chocobo und lernt fliegen! Ihr findet diese Fähigkeit im Chocobo-Schatz „Küste des Nebels“


CHOCO KARTEN:
Während Eures Such-Spiels werdet Ihr irgendwann auch Steintafeln ausgraben. Mene erklärt Euch, dass dies wertvolle Schatz-Karten sind, mit deren Hilfe Ihr sicher tolle Dinge finden werdet. Habt Ihr eine solche Karte, seht Euch das darauf Bild an und versucht, genau diesen Ort auf der Weltkarte wiederzufinden. Lauft dann mit Choco an der entsprechenden Stelle herum, drückt Quadrat und achtet auf Chocos Hinweise. Habt Ihr den Schatz geortet drückt wieder Quadrat und grabt ihn aus – in den Kisten findet ihr viele nützliche Dinge! Einige Karten lassen sich aber erst ausgraben, nachdem Choco die Berg-Ability gelernt hat, oder Ihr im Spiel bestimmte Passagen gelöst habt oder über Fahrzeuge verfügt. Folgende Karten lassen sich in Chocobos Wald ausgraben:

– Flussufer – Fremdes Land – Strand der Muße
– Land der Kälte – Bergtal – Kleiner Strand
– Sandbank der Sicht – Trockener Strand – Seichtes Wasser
– Große Hochebene – Dunkler Wald – Lagune der Kälte
– Plateau der Grüne – Tafelbruchstück 1 – Tafelbruchstück 2



Chocobos Lagune

Chocobos LaguneAb dem Zeitpunkt, ab dem Ihr über die „Blaue Narzisse“ und einen Fluss-Chocobo verfügt, könnt Ihr auch Chocobos Lagune betreten. Ihr findet sie im Südwesten der Weltkarte, bei der langen Inselkette. Auch hier trefft Ihr wieder auf Mene, der Euch das „Such, Chocobo, such!“ spielen läst. Diesmal verlangt er nur noch 30 Gil dafür, gibt Euch aber allerdings auch nur 30 Sekunden Zeit.


CHOCO-KARTEN:
Zuerst findet Ihr hier nur 4 Schatzkarten, darunter aber auch diejenige, die Euch die Berg-Ability verleiht. Habt Ihr sie, müsst Ihr erst im Wald solange graben, bis Ihr die Karte für die Meeres-Ability geborgen habt, dann den entsprechenden Schatz heben, und könnt erst danach mit Eurem dunkelblauen Choco die restlichen 3 Karten und die fehlenden Tafelbruchstücke der Lagune ausbuddeln. Folgende Karten lassen sich in Chocobos Lagune finden:

– Einsame Sandbank – Atoll des Morgens – Plateau der Röte
– Trockene Insel – Meer – Insel am Rand 2
– Küste des Abends – Tafelbruchstück 3 – Tafelbruchstück 4
– Tafelbruchstück 5 – Tafelbruchstück 6


TODESSCHOTEN:
Ab dem Moment in dem Ihr die Berg-Ability bekommen habt, könnt Ihr in der Lagune und im Wald ein Item namens „Todesschote“ ausgraben. Mene erklärt Euch, das dies ein ganz besonderer Gegenstand ist…
Wenn Ihr bei Eurer Suche auf der Weltkarte schonmal diese blubbernden Blasen im Wasser entdeckt gestoßen seid, oder merkwürdige Risse in Felswenden gefunden habt… probiert die Schote doch dort mal aus! [alle Fundorte dieser Orte auf der „Schatz-Seite“ ]
Sie öffnet Euch auch die Pforten zu Chocobos Paradies & der Mog-Net-Zentrale!


Chocobos Luftgarten

Chocobs LuftgartenAb dem Zeitpunkt, ab dem Ihr über die „Hildegard 3“ verfügt, schafft Ihr es, alle 6 Tafelbruchstücke auszugraben. Zeigt diese Mene und er wird Euch eine weitere Choco-Karte präsentieren: die „Küste des Nebels“. Grabt dort nach dem Schatz Choco wird sich in einen goldenen Chocobo verwandeln, der sogar fliegen kann. [Denkt daran: Choco kann aber nur in Wäldern starten und landen!] Wenn Ihr mit Eurem Gold-Esel.. ähm.. Gold-Chocobo wieder zu Mene reitet, erzählt er Euch vom fliegenden Chocobo-Luftgarten, der mysteriöserweise immer seinen Standort wechselt. Die 6 Tafelbruchstücke ergeben zusammen eine Karte, die Euch zeigt, an welchen Orten Ihr ihn finden könnt. Fliegt mit Choco ein wenig herum und wenn Ihr einen dunklen kreisrunden Schatten auf dem Boden entdeckt, füttert an Euer Federvieh eine Todesschote.. und es erhebt sich in die Lüfte!


CHOCO-KARTEN:
Auch so weit oben wartet Mene bereits auf Euch [er muss einen Beamer entwickelt haben… frag mich nur, warum er die Baupläne nicht teuer verkauft..] und hier gilt es, die letzten 3 Choco-Karten auszugraben.

– Insel der Elfen – Vergessene Insel – Insel am Rand


VORSICHT!
In Chocobos Luftgarten findet sich der schwierigste Gegner aus FF9 – Yadis! Wenn Ihr nicht genügend trainiert seid passt besser auf, dass Ihr ihm nicht versehentlich „in die Arme“ *g* lauft…


Chocobos Paradies:

Chocobos ParadiesGanz im Nordwesten der Welt findet sich eine kleine Insel, die nicht auf der Karte verzeichnet ist. Dort ist ein Riss im Fels zu sehen, und durch das Benutzen einer Todesschote könnt Ihr Chocobos Paradies betreten, wo Ihr wieder auf Mene trefft [der Typ verheimlich Euch was, das ist spätestens jetzt klar…^^]. Lasst Euch von der Wasserfontäne nach oben befördern und tretet vor Choco-Blobb, den dicken König der Chocobos. Habt Ihr noch nicht alle Schätze der Welt gefunden, verraten Euch die anderen Chocobos, wo Ihr nochmal nachsehen solltet. Ist die Suche jedoch beendet, schenkt der König Euch die Choco-Blob-Karte und bittet Euch zu gehen – der tolle Schatzjäger Choco darf allerdings als Belohnung für seine Mühen im Paradies bleiben. Doch natürlich lässt Euch Choco nicht im Stich, wie könnte es auch anders sein! [das Spiel ist schließlich ab 6 und wir können doch alle keine weinenden Kinderaugen sehen… ;) ]


KARTEN UND STRÄNDE:
Da Choco-Blob dem kleinen Choco natürlich nicht das Paradies verweigern will, darf er es mit Zidane und Co. besuchen sooft er möchte. Nutzt die Gelegenheit und fordert den Herrscher der Chocobos zum Kartenspiel heraus [auch andere Chocobos sind sehr spielfreudig!]. Nach der Herausforderung – ein Spiel ist nicht zwingend notwendig – verrät man Euch ein Geheimnis: Ihr solltet alle Strände besuchen! Folgt dem Rat und reitet mit Choco alle 21 Strände ab und drückt an jedem die Kreis-Taste. Es ertönt ein *pling* wenn Ihr einen Stand das erste mal besucht, und wenn es zum 21x plingt, könnt Ihr Euch ab jetzt jedes mal heilen, wenn Ihr Choco an einem Strand graben lasst!