Hyperion – The Movie?

Echtmal… Da sagt der Schatz mir doch gerade, auf Dan Simmons‘ Homepage sei zu lesen, dass es wohl bald einen Hyperion Film geben werde. Fix nachgeschaut und tatsächlich:
Martin Scorsese will den Film angeblich machen, und Mr. Bubi-Gesicht DiCaprio wünscht, darin mitzuspielen? Wen will der denn bitte darstellen? Der Schatz sagt, den jungen Priester könnte er sich vorstellen…. Ich mir ehrlich gesagt keinen. Nicht aus Hyperion!
Das Schlimmste ist, dass man dort lesen kann, man wolle „Hyperion“ und „Der Sturz von Hyperion“ in EINEN Film packen! Ich hatte spontan allein für das erste Buch an 3 Filme gedacht… Die Story ist derart komplex und deteilreich… Ich hab so Angst dass er zu einem Action-Streifen verkommen könnte. Oder zu einem 0815-Blockbuster… Oder dass wegen des zweiten Teils am Ende das Gefühl bleibt „Das erinnert mich an „I, Robot““ statt, dass „I, Robot“ an Hyperion erinnert.

Bäh, ich bin unzufrieden. Sie werdens versauen.
Ja, ich weiß, dass hab ich vor der „Herr der Ringe“ – Verfilmung auch gesagt und wurde postiv überrascht. Aber wer von denjenigen, die die beiden Hyperion Romane gelesen hat, kann sich bitte auch nur ANSATZWEISE vorstellen, dass diese Geschichte[n] in nur einen Film gepackt werden kann und dann auch noch seiner Vorlage annähernd gerecht wird?! Ich nicht!

Aber der „Neuromancer“ steht ja auch noch an… Noch etwas, was imho gut verhunzt werden kann…
Bleibt mir dann wohl wenigstens zu sagen „hab ichs doch gewusst“ und weiter die Bücher zu lieben… ODER mich eines Besseren belehren zu lassen und positiv überrascht zu werden. Beim „Neuromancer“ eveeeentuell denkbar. Nicht bei Hyperion. *kopfschüttel* Ich kanns mir nicht vorstellen, nicht unter den Voraussetzungen!

[Aber ansehen wird man sichs natürlich, wenns dann soweit ist 😉 ]

5 Responses to Hyperion – The Movie?

  1. Xell sagt:

    Ich denke mal mit dem Schlimmsten zu rechnen ist bei Filmen nie falsch. Was kann einen Film mehr kaputt machen als zu hohe Erwartungen? 😉

  2. Mi sagt:

    Recht hast Du ^^ Merk ich bei jeder Harry Potter Verfilmung aufs neue *g*

  3. Sung sagt:

    Hyperion ist ein gewaltiges Buch und selbst Herr der Ringe war da noch relativ einfach um zu setzen. Martin Scorsese ist sicher der absolut falsche Regisseur. Das wäre was für Ridley Scott 😉

    De Carprio könnte Keats spielen oder Severn.

    Allein schon das Shrike macht mir Kopfzerbrechen! Oder Hyperion selbst. Wie will man diese fremdartige phantastische Landschaft generieren. Tesla Bäume, das messerscharfe Gras, Windwagen und die Städte.
    Jede Geschichte der Figuren würde doch für 1 Spielfilm ausreichen. Natürlich alle ab 18 Jahre!! Denn wenn dann will ich alles sehen 🙂

  4. Hazy sagt:

    Da habe ich mich vor kurzem erst mit meiner besseren Hälfte darüber unterhalten, ob es irgend jemanden gibt, der in der Lage wäre die Hyperion Cantons zu verfilmen, und heute muss ich ziemlich verspätet lesen, dass der Film sogar schon in der Mache ist.
    Wie auch immer, das Resultat unserer Überlegung ging einstimmig in die Richtung, dass nur jemand wie Peter Jackson (wenn er genausoviel Herzblut in das Projekt steckt, wie bei Herr der Ringe) mit einem deutlich höheren Budget, die Sache bewältigen kann. Weiterhin kamen wir zu dem Schluss, dass alleine jede einzelne Pilgergeschichte ein eigener Film werden muss.
    Wie jetzt jemand auf die Idee kommt, die gesamten Hyperiongesänge in einen Film zu packen, kann und will ich nicht begreifen. Selbst bei einer Überlänge von ~4 Stunden ist es nicht möglich.
    Eigentlich sollte man den Film schon ungesehen boykottieren. Auch wenn in den Extras dann noch Endymion als 20 minütiger Kurzfilm läuft. 😉

  5. Phil sagt:

    Also liebe Dan Simmons Fans…ich halte es da ähnlich wie ihr. Meiner Meinung nach ist diese Story sowieso schon kaum als Movie umzusetzen. Diese komplexen Welten können nichtmal mit den heutigen Mitteln einigermaßen vernünftig dargestellt werden. Es müssten wirklich mehrere Filme sein und in die sollte man auch ein erhebliches Budget stecken, sonst kommt nichts bei rum. Ich denke auch, wenn man es einigermaßen vernünftig anstellt spielen die Filme die Kosten bei Weitem wieder ein. Auf jeden Fall sollten sich die Macher Dan Simmons mit ranholen ! Ansonsten geht das schief ! Und bitte die Message der Story rüberbringen und auf keinen Fall unter 18 Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.