Routine?!

Ein paar Eindrücke von gestern aus der Destille Düsseldorf. Mit Gigi Louisoder, Angelika Zöllner, Matthias Rürup, Sibyl Quinke und Elisabeth Esch. Der Fluch (oder Segen?) des Fotografen: Man ist nie selbst zu sehen 😉

Sibyl Quinke & Elisabeth Esch Gigi Louisoder Angelika Zöllner Matthias Rürup

Insgesamt war es eine schöne Lesung! Und wir hatten ein gemütliches Dach über dem Kopf, während es draußen wie verrückt geschüttet hat. 😉
Mit mir selbst war ich allerdings gar nicht zufrieden. Hab ich nicht neulich noch behauptet, ich bekäme tatsächlich langsam soetwas wie Routine? … Kann mich nicht erinnern, mich je sooft verlesen zu haben wie gestern! Ich muss definitiv üben, auch mit Hintergrundgeräuschen, im Sitzen, mit dem Micro über dem Text und keinem Feedback aus den Boxen zu lesen. Das war mal gar nix, fand ich, auch, wenn meine Mitstreiter das gar nicht so wahrgenommen haben. Ich konnte mir nicht genügen…. Fürs trotzdem ertragen daher ein dickes Danke an das geduldige Publikum!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.