Neustart

Da ist es, das Jahr 2016. Ein neuer Zyklus beginnt. Ich wünsche Euch, dass ihr ihn ganz in Eurem Sinne nutzen und gestalten könnt! Lasst es ein schönes und glückliches Jahr werden! =)

Ich selbst habe mir viel vorgenommen. Ich möchte den Roman fertig bekommen. In diesem Jahr. Endlich. Ich werde versuchen, die tausend Abers zu ignorieren. Wenn ich keine Zeit habe, muss ich sie mir eben nehmen. Ich werde mir keine weiteren Gedanken darüber machen, ob ich nun Kapitel 4 voranstellen müsste und ob es nicht im Vergleich zu den anderen viel zu lang ist. Ich werde einfach an Punkt X weiterschreiben, bis die Geschichte zu Ende erzählt ist. Und zwar täglich. Ich habe mir das Programm »Writers Block« heruntergeladen, um mich eben nicht mehr durch Zwischenrecherchen, Nachlesen im Manuskript oder langwierigen Suchen nach dem besten Synonym abzulenken zu lassen. Mein Ziel ist ganz klein – 500 Worte täglich sollen es werden, wobei dem nach oben natürlich keine Grenzen gesetzt sind. Umstellen, ändern, schieben und streichen kann ich später immer noch. Das wird verflixt schwer für mich werden – ich neige dazu, jeden Satz schon nach dem Schreiben 3x zu überarbeiten, ehe ich mit dem nächsten weitermache. Aber so komme ich einfach nicht voran, also versuchen wir es ab jetzt anders. Heute besteht meine Arbeit darin, meine Kapitelübersicht anzusehen und den Weg zu hinterfragen und evtl. ein bisschen zu ergänzen, um mich nach der langen Pause wieder in Varas Welt einzufinden. Und dann – geht es weiter. Hoffentlich bis zum Ende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.