Links

Die Welt ist groß, das Internet noch größer. Um ein paar Projekte und Personen aus diesem wilden Durcheinander hervorzuheben:

Lektorix – Lektorat Mehlhase

Die Webseite der besten Lektorin von allen. Wer einen Lektor sucht – ich kann Tanja Mehlhase nur wärmstens empfehlen! Sie ist zuverlässig und schnell, gründlich, manchmal auch erbarmungslos, aber immer fair und ehrlich. Das Schlimmste: Sie hat immer Recht … 😉

Literatentreffen

Die Webseite des Literatentreffens, einer Gruppe, die sich aus mehreren Wuppertaler Autorinnen und Autoren fast aller Genres zusammensetzt. Wir treffen uns immer am letzten Sonntag des Monats von 11-13 Uhr im „Treffpunkt“ in der Marienstr. 51 in Wuppertal. Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Galerie „Die alte Fleischerei“

Wechselnde Ausstellungen junger Künstler jeglicher Schaffenrichtungen und ein nahezu unschlagbarer Ort für Lesungen und andere kulturelle Veranstaltungen in kleinem Rahmen. Künstler und Designer Christan Ose hat gemeinsam mit Sonja Jungmann ein Kleinod unter den Galerien geschaffen.

Café ADA in Wuppertal

Kulturort, Tangozentrum und die neue Heimat des „Poetischen Monatsausklanges“ des Literatentreffen (jeden letzten Freitag im Monat ab 17.30 Uhr). All das und noch viel mehr ist das Café Ada. Eine gemütliche Atmosphäre, leckere türkisch-mediterane Küche und ein lebendiges Veranstaltungsprogramm machen es zu einem wichtigen Kulturort in Wuppertal.

Düsterschwarz & Zuckersüß

Das wunderbare und ehrgeizige Projekt von Grafikerin, Autorin (und Freundin) Wanda Proft, die gerade aus Interviews und Fotos ein Bild der deutschen Visual-kei Szene zusammenzustellen versucht. Ich bin täglich erstaunt über ihre Ideen, die sie mit Hingabe und Arbeitseifer umsetzt.

Eldorin

Wunderbares Debüt der sympatischen Gaby Wohlrab, das 2014 den Deutschen Phantastik Preis erhielt! Ich bin gespannt, was die Leser in Band 2 erwarten wird!

Andre Wiesler

Ein Wuppertaler Autor, der es geschafft hat, mich wieder an hochwertige Shadowrun-Romane glauben zu lassen. Gründungsmitglied der Wuppertaler Wortpiraten und somit verantwortlich für regelmäßige und großartige Poetry-Slams in der Stadt.

Andreas Eschbach

Muss sicherlich kaum vorgestellt werden, gehört er doch mittlerweile zu den bekanntesten deutschsprachigen Autoren. Doch ich erinnere mich bei seinem Namen vorallem daran, dass ich ihm vor vielen, vielen Jahren, als ich an der Überarbeitung meines Andoveda-Projektes scheiterte, eine Email schrieb und ihn um Rat bat, woraufhin ich freundliche, ausführliche und hilfreiche Antworten von ihm bekam. Sein Engagement anderen Schreibenden zu helfen und mit den Mythen des Schriftstellertums aufzuräumen ist beispiellos. Danke dafür!

Miriam Schäfer

Meine Namensvetterin, die jedoch nicht schreibt, sondern vorallem als Gospelsängerin von sich reden macht. Da es – glaube ich – bereits bei einigen Usern zu Verwechslungen kam, sei hiermit ein Hinweisschild aufgestellt:
Hier wohnt die schreibende Miriam! Um zur singenden Miriam zu gelangen, folgen Sie bitte der Umleitung: miriam-schaefer.de! ^_^