#phantbest – Tag 9

#phantbest Tag 9 muss leider ausfallen. Mein Lieblingsbösewicht? Ich habe keinen Lieblingsbösewicht. Ich habs generell nicht so mit Bösewichten. Oder würde sie nicht so nennen. Antihelden oder Antagonisten vielleicht? Evtl. hänge ich mich da zu sehr an Begrifflichkeiten auf 😀 Dennoch:

Ich mochte Snape – aber Voldemort? Nein. Ich konnte Elias irgendwie verstehen. Sogar Ineluki Sturmkönig. Aber kann man jemand wirklich Bösen, wie z.B. Pyrates, begreifen? Ich mag Tyrion, auf eine gewisse Art sogar Petyr Baelish, aber einen Ramsay Bolton?
Ich glaube, echte Bösewichte sind nicht dazu geschaffen, dass man sie mag. Bösewichte, die Gewalt nur um ihrer selbst willen lieben, die nichts antreibt als Machtgier.
Ein Antagonist, jemand, der dem Helden als dunkler Spiegel gegenübersteht, der aber nachvollziehbare Ziele hat und eine menschliche Seite, ja, doch, ich mag solche Charaktere. Aber ich würde sie nie Böse nennen. Schurken vielleicht, Gegenspieler…
Aber die wirklich Bösen – nein. Ich finde es wichtig, dass es ihre Figuren gibt. Nur sie können uns die wahren Tiefen der Grausamkeit zeigen. Kein Charakter, den man nachvollziehen können soll, kann solche Bösartigkeit an den Tag legen wie sie. Denn Ihnen fehlt jede Menschlichkeit. Und genau deshalb glaube ich nicht, dass man sie mögen kann. Oder wie seht Ihr das?

Mein liebster Antagonist ist fernab jeden Buches nach wie vor Sephiroth aus Final Fantasy VII. =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.