Ganz viel Licht zwischen den Schatten

1Die Lit.Ro ist für mich in jedem Jahr ein besonderes Erlebnis. Natürlich habe ich es nicht geschafft, alle Lesungen zu besuchen, die ich gern besucht hätte, aber mein Pensum war größer als 2015 – immerhin. Die vielen unterschiedlichen Arbeiten unterschiedlicher Künstler aus Nachbarschaft oder weiterer Umgebung in familiärer Atmosphäre kennenzulernen, macht mir großen Spaß. Umso mehr freut es mich, dass ich nun schon zum dritten Mal in Folge Teil des Ganzen sein und meine eigenen Texte vorstellen durfte, die auch jedes Mal wieder Anklang zu finden scheinen.

aEs war wie immer großartig, vor einem so aufmerksamen Publikum zu lesen! Es sind häufig Zuhörer dabei, oft Ältere, die mir sagen, sie möchten keine Fantasy oder könnten auch der Phantastik nichts abgewinnen. Und wenn diese Menschen nach einer Lesung zu mir kommen und mir sagen, ich hätte sie erreicht und berührt, dann kann ich mir kein größeres Lob vorstellen. Wenn mir das Publikum zuwinkt und mich daran erinnert, man habe mir bereits im vergangenen Jahr versprochen, wiederzukommen und da sei man wieder – dann wird meinem doch meist sehr selbstkritischen und schüchternen Herzen sehr warm und dann weiß ich, warum ich jedes Mal meinen ganzen Mut zusammennehme, und mich fast ganz alleine („mein“ Gitarrist Lennart ist schließlich auch dabei) nach da ganz vorne setze, wo mich jeder sehen kann.

aMeinen lieben Zuhöhrerinnen und Zuhörern: Vielen herzlichen Dank für Euer Feedback! Danke, dass Ihr so zahlreich zu den Lesungen erscheint und mir Eure Zeit und Aufmerksamkeit schenkt. In diesen doch recht stressigen Zeiten keine Selbstverständlichkeit! Das, was ich von Euch und Ihnen zurückbekomme, ist mein Treibstoff für neue Geschichten. Herzlichen Dank dafür!

Nicht zu vergessen: Ganz besonders möchte ich mich für die Spenden bedanken, die ich am Abend der Lesung sammeln konnte. Sie haben es ermöglicht, dass ich 185,-€ an Hilfe für Anne – Gemeinsam gegen Krebs weitergeben konnte. Mittlerweile haben wir die Hälfte der angestrebten Spendensumme erreicht! Vielen, vielen Dank!

a

(Foto 1+2 mit freundlicher Genehmigung von Klaus-Günther Conrads)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.