Dyson

Danke an das fleißige Team des TEXTABENDs, das schon jetzt die Videos vom 14.12. fertig bearbeitet hat!
Auch wenn man „Dyson“ bisher noch nirgendwo lesen kann, jetzt kann man ihn zumindest anhören. Und wenn man die Augen zumacht, muss man dabei auch nicht die ganze Zeit mein Gesicht mit der Mikrofon-Nase ansehen 😉

Ich finds schön, diese Aufnahme zu haben, auch weil mir dabei noch Dinge aufgefallen sind:
1. Selbst wenn ich selbst glaube, toootal langsam zu lesen, ist es teilweise noch immer zu schnell.
2. Auch eine Betonung, die ich als deutlich empfinde, geht fast gänzlich unter. Puh…
3. Wandernde Augen …! xD

Trotzdem – ich hoffe, es gefällt Euch! =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.