Auch mein Weg

Ich suchte und suchte den Frühling.
Ich wandere ohne Rast
durch Täler und über Hügel
und fand ihn nicht in der Hast.

Ich wurde müde im Herzen
zog wieder zum heimischen Raum.
Da sah ich in Ruhe im Garten
meinen blühenden Pflaumenbaum.

Nun schau ich in frohem Entdecken
das Süße und Wilde zugleich.
Die Seele wird wieder ruhig.
Der Frühling ist friedvoll und reich.

Daigu Ryôkan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.